Die Orlando Magic haben als erstes Team die zweite Runde der NBA-Playoffs erreicht. Durch einen 99:90 (43:45)-Auswärtssieg bei den Charlotte Bobcats gewannen die Magic die Serie der Eastern Conference mit 4:0.

Für Orlando war es der erste Sweep in der Klub-Geschichte. Vince Carter (21 Punkte) und Jameer Nelson (18) waren die erfolgreichsten Werfer des Ost-Zweiten der Regular Season.

All-Star Dwight Howard schnappte sich 13 Rebounds in 23 Minuten Spielzeit, bevor er wegen seines sechsten Fouls des Platzes verwiesen wurde.

Der nächste Gegner der Magic wird im Duell zwischen den Atlanta Hawks und den Milwaukke Bucks (2:2) ermittelt. Bankspieler Tyrus Thomas machte 21 Punkte für die Bobcats, Gerald Wallace kam auf 17 Zähler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel