Die NFL hat Chris Henry für die ersten vier Spiele der kommenden Saison gesperrt.

Der 25-Jährige war im April von den Cincinnati Bengals gefeuert worden, nachdem er erneut mit dem Gesetz in Konflikt gekommen war. Der Wide Receiver hatte sich eine Schlägerei mit einem Studenten geliefert. Nach der Sperre darf Henry allerdings wieder auf dem Feld mitmischen. Jetzt ist er er auf der Suche nach einem neuen Klub.

Bis dahin hält sich Henry in Trainingscamps fit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel