Die Gonzaga University hat sich im NCAA-Turnier für die Runde der letzten 32 qualifiziert.

Das Team um den deutschen Nationalspieler Elias Harris bezwang die leicht favorisierten St. John's Red Storm in Denver mit 86:71 (43:32).

Harris zeigte mit 15 Punkten, acht Rebounds und drei Assists eine starke Leistung. Sein deutscher Teamkollege Mathis Mönninghoff kam hingegen nicht zum Einsatz. Der überragende Mann war Guard Marquise Carter mit 24 Zählern.

Am Samstag treffen die Bulldogs auf die Brigham Young University (BYU) aus Utah. Dann geht es um einen Platz unter den "Sweet Sixteen".

Auch die University of Connecticut mit dem Berliner Niels Giffey konnte sich durchsetzten.

Gegen die Bucknell Bison setzte sich der Favorit mit 81:52 (39:22).

Giffey spielte elf Minuten und sammelte zwei Punkte sowie fünf Rebounds.

Starspieler Kemba Walker schrammte mit 18 Zählern, zwölf Assists und acht Rebounds knapp an einem Triple-Double vorbei.

Die Huskies treffen nun auf die Cincinnati Bearcats, die Missouri ausschalten konnten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel