Mit dem Basketball-Team der Universität von Connecticut haben die beiden Deutschen Niels Giffey und Enosch Wolf das Endspiel der College-Meisterschaften in den USA erreicht.

UConn Huskies setzten sich vor einer Rekordkulisse von 75.421 Zuschauern gegen die Kentucky Wildcats mit 56:55 im Footballstadion in Houston durch.

Der Berliner Flügelspieler Giffey kam in der ersten Halbzeit für mehrere Minuten zum Einsatz, konnte aber nicht punkten. Sein deutscher Kollege, der 2,15-Meter-Mann Wolf blieb das gesamte Spiel auf der Bank.

Am 04.April trifft UConn nun im Endspiel auf die Butler Bulldogs. Der Vizemeister des Vorjahres aus Indianapolis besiegte in seinem Vorschlussrundenduell die Mannschaft der Virginia Commonwealth University (VCU) mit 70:62.

Bisher konnte nur Henrik Rödl als Deutscher 1993 mit seinem Team eine College-Meisterschaft gewinnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel