vergrößernverkleinern
Als Carlos Gomez die Homeplate berührte, war der Jubel im Metrodome grenzenlos © getty

Minnesota gewinnt das Entscheidungsspiel um den fast nicht mehr für möglich gehaltenen Playoff-Einzug gegen Detroit.

Von Robert Gherda

München ? Die Minnesota Twins haben es geschafft.

Als letztes Team der MLB hat sich das Team aus den Twin Cities für die Playoffs qualifiziert.

Minnesota besiegte die Detroit Tigers in einem Entscheidungsspiel mit 6:5 nach 12 Innings und sichert sich dadurch den Titel in der American League Central.

Dass die Twins es überhaupt soweit gebracht haben gleicht einem Wunder.

Erfolgreiche Aufholjagd

Genau vor einem Monat, am 6. September lagen Joe Mauer Co. noch sieben Spiele hinter den Tigers.

Und auch zu Beginn dieses 163. Spiels der Regular Season sah es nicht gut aus für die Twins: Die Tigers erzielten im dritten Inning drei Runs durch ein RBI-Single von Magglio Ordonez und einen 2-Run Homerun von Miguel Cabrera.

Die Twins blieben allerdings dran - und schafften in ihrem Teil des dritten Inning gegen den starken Rookie Rick Porcello einen Punkt.

Kubel legt gut los

Jason Kubel brachte Minnesota im sechsten Inning durch einen Solo-Homerun näher heran. Im siebten Inning ging das Team durch einen 2-Run Homerun von Orlando Cabrera sogar in Führung.

Doch auch Detroit wollte sich nicht so leicht in sein Schicksal fügen und schlug mit einem Homerun von Magglio Ordonez sofort zurück.

Anschließend wurde es wild, und beide Teams besaßen mehrmals die Chance, das Spiel zu entscheiden: Im Neunten Inning hatte Detroit Runner auf der ersten und dritten Base und kein Out, schaffte es allerdings nicht, erneut die Führung zu erobern.

Tigers mit Dusel

Im 10. Innings war es dann zwar soweit, aber sofort musste man den Ausgleich hinnehmen. Die Tigers hatten sogar Glück, dass die Twins das Spiel nicht entschieden.

In ihrem Teil des Innings hatten die Twins Leute auf der ersten und dritten Base und nur ein Out, aber Nick Punto schlug in ein Double-Play.

Im 12. Inning hatte Detroit die Bases mit nur einem Out geladen, brachte den entscheidenden Punkt jedoch erneut nicht über die Linie.

Gomez macht alles klar

Das sollte sich rächen, denn die Twins beendeten das Spiel letztlich nach einem RBI-Single von Alexi Casilla.

Als Carlos Gomez die Homeplate berührte, war der Jubel im Metrodome grenzenlos.

Die Twins sind endlich wieder in den Playoffs, nachdem es im letzten Jahr ebenfalls nach einem Entscheidungsspiel gegen die Chicago White Sox nicht geklappt hatte.

Am Mittwoch gegen die Yankees

Lange feiern können die Spieler um Superstar Joe Mauer jedoch nicht: Bereits am Mittwoch müssen die Twins bei den New York Yankees antreten.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel