vergrößernverkleinern
Francisco Rodriguez stellte in der Regular Season mit 62 Saves einen MLB-Rekord auf © getty

Nach der zweiten Niederlage im zweiten Playoff-Spiel steht das beste Team der Regular Season vor dem Aus in der ersten Runde.

Von Rainer Nachtwey

München/Los Angeles - 100 Siege feierten die Los Angeles Angels of Anaheim in der Regular Season. Kein anderes Team gewann so viele Spiele.

Doch nach zwei Spielen in den American League Divisional Playoffs stehen die Kalifornier vor dem Aus.

Gegen Titelverteidiger Boston Red Sox unterlagen die Angels auch in der zweiten Begegnung der Best-of-Five-Serie mit 5:7. Spiel eins hatten sie am Mittwoch mit 1:4 verloren.

Angels holen Rückstand auf

Ausgerechnet Closer Francisco Rodriguez, der in der Regular Season einen neuen Save-Rekord aufgestellt hatte, gab im neunten Inning beim Stand von 5:5 einen Two-Run-Homerun ab. J.D. Drew schickte den Ball beim Count von 2:2 in die Zuschauerränge des Center Fields.

"Das war riesig", freute sich der Right Fielder, "es war eine enge Begegnung und eigentlich lag der psychologische Vorteil bei ihnen."

Denn die Angels hatten einen 1:5-Rückstand nach vier Innings bis zum achten Spielabschnitt ausgeglichen. Mark Texeira verhalf Chone Figgins durch einen Sacrifice Fly zum 5:5.

Um ein entscheidendes fünftes Spiel im Angel Stadium of Anaheim zu erzwingen, müssen die Angels die beiden Auswärtspartien im Fenway Park von Boston gewinnen.

"Das wird eine große Herausforderung für uns. Wir müssen am Sonntag (ab 19.05 Uhr LIVESCORES) von Pitch zu Pitch, von Inning zu Inning denken", sagte Angels-Coach Mike Scioccia. "Wir haben dieses Jahr schon gute Spiele in ihrem Stadion abgeliefert und daraus müssen wir unser Selbstvertrauen ziehen."

Rays fehlt noch ein Sieg

Auch im zweiten Duell der ALDS liegt eine Mannschaft mit 2:0 in Führung. Die Tampa Bay Rays gewannen nach Spiel eins auch das zweite Aufeinandertreffen mit den Chicago White Sox. Mit 6:2 entschied der erstmalige Playoff-Teilnehmer die Begegnung und kann im U.S. Celluar Field von Chicago den Sack zu machen.

Akinori Iwamuras Two-Run-Homerun im fünften Inning brachte die Rays mit 3:2 in Führung. Im achten Durchgang legten Left Fielder Carl Crawford, Center Fielder Rocco Baldelli mit jeweils einem RBI-Single und Catcher Dioner Navarro mit einem RBI-Double nach.

Relieving Pitcher Chad Bradford beendete mit einem Strikeout gegen Jim Thome die Begegnung.

"Das ist einfach ein sensationelles Gefühl", sagte Baldelli, "Wir sind eine ganz relaxte Truppe. Wir verstehen uns sehr gut und verbringen viel Zeit zusammen. Das schweißt zusammen und das ist auch der Grund, warum wir es soweit geschafft haben."

Brewers und Cubs müssen siegen

In der Nacht auf Sonntag (ab 0.30 Uhr LIVESCORES) stehen die dritten Spiele der NLDS zwischen den Milwaukee Brewers und Philadelphia Phillies (Best-of-Seven-Stand: 0:2) sowie den Los Angeles Dodgers und Chicago Cubs (2:0) an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel