vergrößernverkleinern
Tampas Pitcher Andy Sonnanstine legte den Grundstein für den Erfolg © getty

Tampa Bay macht mit dem dritten Sieg gegen die White Sox den Halbfinaleinzug perfekt. Dort wartet der Titelverteidiger.

Von Andreas Kloo

München/Chicago - Das Wunder um den Aufsteiger der diesjährigen MLB-Saison, die Tampa Bay Rays, nimmt weiter seinen Lauf.

Mit einem 6:2-Sieg über die Chicago White Sox gelang dem jüngsten Team der AL der entscheidende dritte Punkt im Best-of-Five-Duell. In der American League Championship Series treffen sie nun ab Freitag (LIVESCORES) auf die Boston Red Sox.

Der Titelverteidiger schlug die Los Angeles Angels mit 3:2.

2007 noch 96 Niederlagen

Die Basis für den Erfolg der Rays legte Pitcher Andy Sonnanstine in den ersten 5 2/3 Innings, in denen er nur zwei Runs und drei Hits zuließ, ehe ihn J.P. Howell entlastete.

Von der schlechtesten Mannschaft mit 96 Niederlagen im letzten Jahr gelang den Rays innerhalb eines Jahres der Wandel zum Spitzenteam.

"Es bedeutet alles. Wir waren so lange fernab vom Schuss. Es gab eine Zeit, da wussten die Leute nicht einmal, wer wir waren", freut sich Center Field B.J. Upton über den unerwarteten Erfolg.

Lob vom Verlierer

Trotz des schweren Gegners im nächsten Spiel glaubt Upton nun sogar an den ganz großen Triumph: "Wenn wir diese Einstellung beibehalten und weiter als Team auftreten, gibt es keinen Grund, warum wir nicht das ganze Ding gewinnen sollten."

Selbst der Verlierer aus Chicago sah etwas Positives in der Niederlage: "Für den Baseball ist es sehr gut, dass Tampa Bay gewinnt", äußerte sich White-Sox-Besitzer Jerry Reinsdorf loben nach der Partie.

Die Rays setzen konsequent auf junge Talente. In diesem Jahr macht sich diese Linie bezahlt. Grundlage des Erfolgs ist die Einigkeit im Team: "Wir sind wie Brüder. Und wir halten zusammen, egal was passiert", beschreibt B.J. Upton die Stimmung in der Mannschaft.

Jason Bay entscheidet Partie

Mit Meister Red Sox steht den Rays nun der schwerste Prüfstein bevor, auch wenn sie den Favoriten bereits in der AL East hinter sich ließen.

Für die Entscheidung im Duell der Red Sox mit den Angels sorgte im neunten Inning Jason Bay. Der 30-Jährige erzielte nach einem Single von Jed Lowrie den entscheidenden Run.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel