vergrößernverkleinern
Joe Blanton bei seinem historischem Schlag zum Homerun © getty

Die Philadelphia Phillies steuern Richtung Titel. Einem Spieler gelingt beim dritten Sieg über Tampa Historisches.

Von Andreas Kloo

München - Nach einem klaren 10:2-Erfolg über die Tampa Bay Rays sind die Philadelphia Phillies ihrem großen Traum ganz nahe gekommen.

Mit 3:1 führen sie nun in der Best-of-Seven-Serie. Einen Sieg sind die Phillies also nur noch vom ersten World-Series-Triumph seit 1980 entfernt.

Basis des Erfolgs ist vor allem die Heimstärke. Gelingt den Phillies auch Montag nacht (2 Uhr LIVESCORES)ein Sieg, wären sie das erste Team seit den Yankees 1999, das die World Series ohne eine Heimniederlage in der Postseason gewinnt.

Erster World-Series-Homerun seit 34 Jahren

Pitcher Brett Myers möchte es zwar noch nicht so recht wahrhaben: "Ich versuche, nicht zu weit nach vorne zu blicken, weil wir gegen einen guten Gegner spielen. Dieses Team könnte durchaus dreimal hintereinander gewinnen. Sie haben 97 Spiele in diesem Jahr gewonnen."

Aber die vierte Partie gegen Tampa Bay zeigte, dass die Phillies nur noch schwer zu stoppen sind.

Pitcher Joe Blanton gelang im fünften Inning sogar eine historische Bestleistung. Zum ersten Mal seit 34 Jahren erzielte ein Pitcher in einem World Series-Finale einen Homerun.

Der letzte, der dieses Kunststück vollbrachte, war 1974 Oaklands Ken Holtzman.

Howard Mann des Abends

Es war Blantons erster Homerun seiner Profi-Karriere, und dann gleich in einer derart wichtigen Partie.

Ein besonderes Erfolgsrezept konnte er hinterher nicht nennen. "Ich habe einfach meine Augen geschlossen und stark ausgeholt", meinte der 27-Jährige lapidar.

Neben Joe Blanton war Ryan Howard auf Seiten der Phillies der entscheidende Mann des Spiels. Howard steuerte alleine fünf Punkte zum Sieg bei.

"Die Stadt wird explodieren"

Wenn Blanton und Howard in der Partie am Montagabend ähnlich starke Schläge gelingen, steigt in Philadelphia wohl die Feier des Jahrhunderts. Seit dem NBA-Triumph der 76er vor 25 Jahren gelang keinem Profi-Team der Stadt mehr ein großer Erfolg.

Dritter Basemann Greg Dobbs ahnt bereits, was nach dem vierten Sieg gegen Tampa Bay in der Stadt los sein wird: "Ich denke, diese Stadt wird explodieren."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel