vergrößernverkleinern
Manny Ramirez wurde 2004 als World-Series-MVP ausgezeichnet © getty

Manny Ramirez verlässt Titelverteidiger Boston und findet in L. A. ein neues Zuhause. Sein Gehalt zahlen trotzdem die Red Sox.

Von Rainer Nachtwey

München - Mit Ablauf der Wechselfrist hat ein spektakulärer Transfer in der MLB für Schlagzeilen gesorgt: Die Boston Red Sox haben Star-Outfielder Manny Ramirez zu den Los Angeles Dodgers getraded.

Ramirez, einer von Bostons Garanten der Titelgewinne 2004 und 2007, ist Teil eines Drei-Team-Trades zwischen den Red Sox, den Dodgers und den Pittsburgh Pirates.

Boston erhält als Ersatz für Ramirez Jason Bay aus Pittsburgh. Im Gegenzug schicken die "BoSox" die Nachwuchskräfte Reliever Craig Hansen und Outfielder Brandon Moss zu den Pirates.

Von den Dodgers erhält Pittsburgh zudem Third Baseman Andy LaRoche und Pitcher Bryan Morris.

"Wenn ein Spieler wie Manny auf dem Markt zu haben ist, dann gibt es kein Team, das nicht an ihm interessiert ist", sagte Dodgers-Coach Joe Torre. "Allerdings, das muss ich zugeben, kam das schon überraschend."

Gehalt das große Problem

Lange Zeit sah es nicht danach aus, als würde Ramirez, der Boston unbedingt verlassen wollte, einen anderen Klub finden. Sein Gehalt von 20 Millionen Dollar war ein großes Hindernis für einen Wechsel.

Deshalb zerschlug sich auch der Wechsel zu den Florida Marlins, die lange Zeit als Favorit auf den 36 Jahre alten Power Hitter galten.

Um den Wechsel zu den Dodgers zu ermöglichen, übernehmen die Sox deshalb bis Ende der Saison Ramirez' Gehalt - rund 7 Millionen Dollar.

Zur Trading Deadline wechselten viele Spiele ihre Arbeitgeber. Sport1 gibt einen Überblick:

Ken Griffey jr. zu den Chicago White Sox

Der Outfielder verlässt die Cincinnati Reds, um beim Champion von 2005 seine Chancen auf die Playoffs und eine Teilnahme an der World Series zu wahren.

Für den 38 Jahre alten Griffey, der diese Saison seinen 600. Homerun geschlagen hat, wechseln Pitcher Nick Masset und Infielder Danny Richar zu den Reds.

Ivan Rodriguez zu den New York Yankees

Nach dem Saisonende von Jorge Posada mussten die "Bronx Bombers" auf der Catcher-Position reagieren.

Mit Ivan "Pudge" Rodriguez von den Detroit Tigers kommt ein World Series Champion zu den "Pinstripers". Der 36-Jährige gewann 2003 den Titel mit den Florida Marlins.

Für "I-Rod" wechselt Reliever Kyle Farnsworth nach "Motown".

Mark Texeira zu den Los Angeles Angels

Der Klub aus Anaheim will dieses Jahr den Angriff auf die zweite Meisterschaft nach 2002 nehmen. Durch die Verpflichtung von First Baseman Mark Texeira haben sich die Angels enorm verbessert.

Für den 28 Jahre alten Infielder erhalten die Braves First Baseman Casey Kotchman und Nachwuchspitcher Stephen Marek.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel