vergrößernverkleinern
Donald Lutz wird der erste deutsche Spieler in der MLB © getty

Donald Lutz gibt für Cincinnati sein Debüt in der höchsten Spielklasse. Reds-Cheftrainer Baker schwärmt von "Big Lutz".

Matthias Ondracek

München - Dienstagnacht um 2.15 Uhr deutscher Zeit wird in Cincinnati Geschichte geschrieben.

Donald Lutz wird der erste deutsche Baseballer in der Major League.

Der ehemalige Regensburger Internatsschüler erhielt in der Nacht zum Montag den Anruf der Cincinnati Reds und stößt während des nächsten Auswärtsaufenthalts bei den St. Louis Cardinals (ab 2.15 Uhr LIVESCORES) zum Team (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabellen).

"I'm going to the show!! First German in the league!!!!", twitterte Lutz nach dem Erhalten der frohen Kunde.

Sprung aus der Double-A in die MLB

Bis zuletzt war der Ex-Spieler der Regensburg Legionäre bei den Pensacola Blue Wahoos aktiv. Der Klub aus Florida ist das Double-A-Team der Reds-Organisation.

Zwischen der Liga und der MLB liegt eigentlich noch ein Level. Ein Spieler kann jedoch aus beiden Stufen zum Major-League-Kader hinzugeholt werden.

Reds-Outfielder verletzt

Lutz profitiert vom Verletzungspech im Major-League-Team. Bereits zu Beginn der Saison verletzte sich Outfielder Ryan Ludwick an der Schulter.

Vor ein paar Tagen zog sich Chris Heisey eine Oberschenkelblessur zu. Daher schlägt nun die große Stunde des Deutschen.

Debüt in St. Louis

Die offizielle Bekanntgabe des Wechsels durch den Klub steht noch aus. Lutz bestätigte allerdings gegenüber SPORT1, dass er sich auf dem Weg zum Major-League-Team befindet.

Der 24-Jährige verließ Florida in Richtung St. Louis. Dort treffen die Reds in ihrer Auswärtsserie dreimal hintereinander auf den Halbfinalisten des letzten Jahres.

In der Vorbereitung dabei

Das Ausnahmetalent wird dann auf seinen ersten Einsatz in der weltbesten Baseball-Liga hoffen. Noch nie zuvor war dies einem Deutschen seit der Gründung im Jahr 1869 gelungen.

Vor zwei Jahren hatte der schlagstarke Lutz bereits den Sprung in den 40-Mann-Kader der Cincinnati Reds geschafft. Schon damals sorgte der in Hessen aufgewachsene Offensivspezialist für ein Novum.

In den letzten beiden Jahren bestritt Lutz die Vorbereitung mit dem Major-League-Team.

Großes Lob von Trainer-Legende

Beide Male konnte der Outfielder und First Baseman durch gute Leistungen auf sich aufmerksam machen. Cheftrainer-Legende Dusty Baker schwärmte stets von "Big Lutz", wie ihn der 64-Jährige taufte.

Vor allem durch seine Schlagkraft bestach der Wahl-Regensburger. Baker stellte dem Deutschen nach dem Spring Training in diesem Jahr einen baldigen Einsatz in der obersten Spielklasse in Aussicht.

"Dieser Junge wird mit hoher Wahrscheinlichkeit noch in dieser Saison eine Chance bekommen", kündigte der Major-League-Cheftrainer an.

Debüt erst im September erwartet

Diese Prophezeiung wurde nun eher als erwartet Wirklichkeit. Eigentlich werden zum Ende der regulären Saison im September die Kader erweitert, um jüngeren Spielern die Chance zu geben, sich auf dem höchsten Niveau zu beweisen.

Die Verletzungsmisere trug nun ihren Teil dazu bei, dass Lutz' Traum schon jetzt wahr wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel