Sammy Sosa ist zwei Jahre nach seinem Karriere-Ende unter Dopingverdacht geraten. Der Baseball-Star soll laut "New York Times" 2003 zu den 104 Spielern gehört haben, die bei einer Untersuchung der Major League Baseball (MLB) positiv auf leistungsfördernde Mittel getestet worden sind.

Der 40-Jährige hatte 2005 vor einem Untersuchungsausschuss des US-Kongresses unter Eid ausgesagt, niemals leistungssteigernde Mittel eingenommen zu haben.

Sosa erlief für die Chicago White Sox, Chicago Cubs, Baltimore Orioles und Texas Rangers 609 Homeruns.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel