Triumphales Comeback für Paul Byrd. Der Pitcher der Boston Red Sox, der nach der letzten Saison keinen Verein mehr fand und eigentlich seine Karriere beenden wollte, überzeugte bei seinem ersten Start der laufenden Saison auf ganzer Linie.

Beim 7:0-Erfolg der Socken pitchte der 38-Jährige sechs Innings und erlaubte dabei nur sechs Hits. Er überragte dabei sogar seinen Gegenüber, Roy Halladay.

Durch den Erfolg und die gleichzeitige Niederlage der Texas Rangers, konnte Boston seine Wild-Card-Führung auf 2,5 Spiele vor den Texanern ausbauen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel