US-Baseball-Legende Mark McGwire hat ein Dopinggeständnis abgelegt. Der 12-malige Allstar, dem in seiner langjährigen Karriere 583 Homeruns für die Oakland Athletics und St. Louis Cardinals gelungen waren, räumte den Konsum von Steroiden in den 90er Jahren ein. Die jahrelangen Verdächtigungen erwiesen sich als berechtigt.

"Ich wünschte, ich hätte niemals Steroide genommen. Es war töricht und es war ein Fehler", sagte der 46-Jährige in einer Stellungnahme auf der Homepage der Major League Baseball (MLB): "Es ist Zeit, einzugestehen, was alle vermuteten. Ich bitte ehrlich um Entschuldigung. Rückblickend wünschte ich, ich hätte niemals in der Ära der Steroide gespielt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel