Die Philadelphia Phillies haben den Sack zu gemacht und erstmals seit 1993 wieder die World Series erreicht.

Der Champion der NL Eastern Division setzte sich mit 5:1 bei den Los Angeles Dodgers durch und zieht mit 4:1 Siegen in die Finalserie ein.

Jimmy Rollins brachte die Gäste im ersten Inning mit einem Homerun auf die Siegerstraße, im dritten und fünften Inning konnten die Phillies jeweils doppelt punkten.

Mehr als ein Homerun von Manny Ramirez sprang für L.A. nicht mehr raus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel