Tampa Bay hat in der World Series den Ausgleich geschafft. Dank des 4:2-Erfolges gegen die Philadelphia Phillies steht es in der Best-of-Seven-Serie 1:1.

Den Grundstein für den Erfolg legten die Rays bereits in den ersten beiden Innings, als Akinori Iwamura, B.J. Upton und Dioner Navarro die Hausherren mit 3:0 in Front brachten.

Die Phillies blieben dagegen lange harmlos und konnten erst in den letzten beiden Innings Ergebniskosmetik betreiben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel