Albert Pujols von den St. Louis Cardinals hat in der Major League Baseball (MLB) als 47. Spieler die Schallmauer von 400 Homeruns durchbrochen.

Der 30-Jährige aus der Dominikanischen Republik erreichte den Meilenstein beim 10:11 gegen die Washington Nationals und ist der drittjüngste Spieler, dem dieses Kunststück in der MLB-Geschichte gelungen ist.

Lediglich Superstar Alex Rodriguez, der Anfang des Monats seinen 600. "Homer" geschlagen hatte, und Ken Griffey jr. waren jünger. Pujols hat in dieser Saison bereits 34 Homeruns verbucht, in den 21 Spielen im August waren es allein zehn. Den Rekord hält Barry Bonds mit 762 Homeruns.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel