Die Houston Astros aus der Major League Baseball (MLB) stehen zum Verkauf. Besitzer Drayton McLane kündigte nach 18 Jahren seinen Rückzug an.

In der Ära McLane hatten die Astros 2005 die World Series erreicht, verloren allerdings glatt mit 0:4 gegen die Chicago White Sox.

Der Marktwert des 1962 gegründeten Klubs, der in den ersten drei Jahren Houston Colts hieß und sich nach dem Umzug in den Houston Astrodome umbenannte, wird nach einem Bericht des Forbes Magazine auf 451 Millionen Dollar (ca. 303 Mio. Euro) geschätzt.

Der als Käufer hoch gehandelte Mark Cuban hat ein mögliches Interesse an den Astros definitiv verneint. Der Besitzer der Dallas Mavericks hatte in den letzten Jahren mehrfach versucht, die Chicago Cubs und die Texas Rangers in seinen Besitz zu bringen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel