Robinson Cano hat das traditionelle Home Run Derby vor dem All-Star Game in Phoenix gewonnen.

Der zweite Baseman der New York Yankees besiegte im Finale Adrian Gonzalez vom Erzrivalen Boston Red Sox mit 12:11 Home Runs.

Bei der spektakulären Veranstaltung treten jedes Jahr acht der besten Power-Hitter an, um so viele Bälle wie möglich über den Zaun zu befördern.

Pro Runde hat jeder Akteur zehn Fehlschläge zur Verfügung und kann sich seinen Werfer aussuchen. Cano wählte seinen Vater - ein ehemaliger Major League Pitcher - und sicherte sich den Titel.

Der 28-Jährige aus der Dominikanischen Republik versenkte unter anderem einen Ball in einem Pool, der sich hinter dem Spielfeld befindet.

"Als Kind träumst du davon, hier dabei zu sein. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht", sagte Cano im Anschluss, der von den Fans in die Startformation des All-Star Games gewählt wurde.

Titelverteidiger David Ortiz (Boston Red Sox) kam über die zweite Runde nicht hinaus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel