Die New York Yankees haben ihrem Beinamen "Bronx Bombers" wieder alle Ehre gemacht.

Der 27-malige World-Series-Champion stellte bei dem 22:9-Kantersieg gegen die Oakland Athletics einen beeindruckenden Rekord auf.

Den Yankees gelangen nämlich als erstem Team der MLB-Geschichte gleich drei Grand Slams in einem einzigen Spiel.

Dabei lagen die New Yorker nach drei Innings bereits 1:7 im Rückstand, ehe der Knoten beim Meister von 2009 platzte.

Robinson Cano, Catcher Russell Martin und MVP-Kandidat Curtis Granderson schlugen ihre Homeruns mit voll besetzten Bases im fünften, sechsten und achten Inning.

Center Fielder Granderson liegt mit seinem 36. "Big Fly" nur einen hinter Jose Bautista (Toronto Blue Jays), der die MLB in dieser Kategorie anführt.

So konnten die Yankees auch die schwache Leistung ihres Pitchers Phil Hughes verschmerzen, der nicht einmal drei Innings durchhielt und dabei sechs Runs abgab.

Zuletzt erzielte New York vor 80 Jahren 22 Runs in einer Partie. Damals spielten noch die Legenden Babe Ruth und Lou Gehrig.

Mit dem Sieg bleiben die Yankees (78:50) in der American League den erstplatzierten Boston Red Sox (80:50) auf den Fersen. Oakland hat als Dritter der AL West keine Chance auf die Playoffs.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel