Baseball-Star Barry Bonds ist mit einem Einspruch gegen seine Verurteilung vor einem US-Gericht gescheitert.

Der 46-Jährige war im April wegen Behinderung der Justiz schuldig gesprochen worden.

Der Homerun-König hatte 2003 den Balco-Prozess um die vermeintliche Einnahme von Steroiden mit irreführenden und ausweichenden Aussagen verzögert.

Bonds gab zu, von seinem Trainer Leinsamenöl, Vitamine, Protein-Shakes und Cremes bekommen zu haben, bestritt jedoch jegliche Kenntnis von Wachstumshormonen und Steroiden.

Bonds ist mit 762 Homeruns der Rekordhalter in der US-amerikanischen Liga MLB. Während seiner aktiven Zeit kamen aus seinem Umfeld immer wieder Gerüchte auf, Bonds habe regelmäßig unerlaubte Mittel eingenommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel