In der MLB ist es zu einem schlimmen Zwischenfall gekommen. Pitcher Brandon McCarthy von den Oakland Athletics wurde im Spiel gegen die Los Angeles Angels so schwer von einem Ball am Kopf getroffen, dass er einen Schädelbruch erlitt.

Außerdem wurden eine Hirnblutung und eine Hirnprellung diagnostiziert.

McCarthy konnte das Spielfeld nach dem folgenschweren Treffer auf eigenen Füßen verlassen, musste sich wenig später im Krankenhaus aber einer Operation unterziehen.

Beim Eingriff wurde für eine Druckentlastung des Gehirns gesorgt, McCarthy liegt auf der Intensivstation.

"Sein Zustand hat sich nach der OP verbessert, das macht uns Mut", erklärte Oaklands berühmter Manager Billy Beane:

"Er ist stabil, wach und munter. Wir hoffen, dass er sich schnell erholt", sagte Beane. Die Geschichte des Ex-Profis war zuletzt im Hollywoodfilm "Moneyball" mit Brad Pitt erzählt worden.

Der 29-jährige Amerikaner McCarthy hatte den Ball im vierten Inning Richtung Angels-Schlagmann Erick Aybar geworfen, doch dieser kam mit voller Wucht zurück und traf ihn seitlich am Kopf.

Minutenlang saß McCarthy benommen am Boden, dann wurde er vom Spielfeld geführt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel