Die San Francisco Giants haben sich im entscheidenden siebten Spiel um die Teilnahme an der World Series gegen die St. Louis Cardinals durchgesetzt.

Der Ex-Meister schlug den Titelverteidiger im strömenden Regen mit 9:0 und entschied damit das Playoff-Finale der National League mit 4:3 für sich.

Pitcher Matt Cain und Outfielder Hunter Pence stellten die Weichen früh auf Sieg. Pence gelang im dritten Inning ein Double für drei Runs, das den 5:0-Vorsprung einbrachte.

Nach dem 0:2 in der Divisional Series gegen Cincinnati holten die Giants auch gegen St. Louis einen 1:3-Serienrückstand auf. Sechs Siege hintereinander in sogenannten "Elimination Games" mit dem Rücken zur Wand sind ein MLB-Rekord.

San Francisco trifft nun ab Mittwoch in der World Series auf die Detroit Tigers. Die Mannschaft aus der "Motor City" hatte Rekordmeister New York Yankees in der American League mit 4:0 ausgeschaltet.

Detroit hat die World Series viermal gewonnen, der letzte Triumph liegt allerdings 28 Jahre zurück (1984). Die Giants holten sich den Titel bereits sechsmal, zuletzt 2010 gegen die Texas Rangers.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel