Es wird ernst für Barry Bonds: Das Bundesgericht in San Francisco hat eine Liste von Beweisen veröffentlicht, die den Home-Run-König schwer belastet und die die Staatsanwaltschaft als Belastungsmaterial für den am 2. März beginnenden Meineid-Prozess vor Gericht vorbringen will.

Unter anderem belegen die Dokumente, dass der 44-Jährige bei Drogentests zwischen 2000 und 2003 positiv auf drei verschiedene Arten von Steroiden getestet worden war. Etliche Zeugen sind bereit, Kauf und Konsum vor Gericht zu bezeugen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel