Donald Lutz wird der erste deutsche Baseballer in der Major League. Der ehemalige Regensburger Internatsschüler erhielt in der Nacht zum Montag den Anruf der Cincinnati Reds und stößt während des nächsten Auswärtsaufenthalts bei den St. Louis Cardinals zum Team.

"I'm going to the show!! First German in the league!!!!", twitterte Lutz nach dem Erhalten der frohen Kunde. Bis zuletzt war der Ex-Spieler der Regensburg Legionäre bei den Pensacola Blue Wahoos aktiv. Der Klub aus Florida ist das Double-A-Team der Reds-Organisation.

Zwischen der Liga und der MLB liegt eigentlich noch ein Level. Ein Spieler kann jedoch aus beiden Stufen zum Major-League-Kader hinzugeholt werden.

Lutz profitiert vom Verletzungspech im Major-League-Team. Bereits zu Beginn der Saison verletzte sich Outfielder Ryan Ludwick an der Schulter. Vor ein paar Tagen zog sich Chris Heisey eine Oberschenkelblessur zu.

Daher schlägt nun die große Stunde des Deutschen. Die offizielle Bekanntgabe des Wechsels durch den Klub steht noch aus. Lutz bestätigte allerdings gegenüber SPORT1, dass er sich auf dem Weg zum Major-League-Team befindet.

Der 24-Jährige verließ Florida in Richtung St. Louis. Dort treffen die Reds in ihrer Auswärtsserie dreimal hintereinander auf den Halbfinalisten des letzten Jahres.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel