"The Freak" ist zurück: Tim Lincecum hat seine bis dato schwache Saison mit einem Ausrufezeichen weggewischt.

Der Pitcher der San Francisco Giants schaffte beim 9:0-Erfolg über die San Diego Padres den ersten "No-Hitter" seiner Karriere.

Der zweimalige World-Series-Gewinner ließ lediglich vier Padres per Walk auf Base und traf unabsichtlich einen Schlagmann. Insgesamt gelangen ihm 13 Strikeouts gegen San Diegos hilflose Spieler.

Es war erst der fünfte Saisonsieg Lincecums bei bereits neun Niederlagen. Beim letzten "No-Hitter" der MLB am 2. Juli hatte er gegen Cincinnatis Homer Bailey verloren.

Mit 148 Würfen verfehlte er den Rekord bei dieser außergewöhnlichen Leistung nur knapp. Edwin Jackson hatte bei seinem Highlight 2010 149 Pitches gebraucht.

Bedanken durfte sich Lincecum vor allem bei Outfielder Hunter Pence, dem im achten Inning ein spektakulärer Fang gelang.

"Ich komme gerade runter und weiß emotional gar nicht, was ich fühlen soll", sagte der 29-Jährige.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel