Der gefallene Superstar Alex Rodriguez hat in der MLB einen 75 Jahre alten Rekord gebrochen. A-Rod gelang beim 5:1-Sieg seiner New York Yankees gegen die San Francisco Giants der 24. Grand Slam.

Damit übertraf der Third Baseman die 1938 von Yankees-Legende Lou Gehrig aufgestellte Bestmarke (23).

Ein Grand Slam ist ein Homerun, bei dem alle drei Bases besetzt sind. Dafür bekommt ein Team die Optimalausbeute von vier Punkten.

"Ich bin ein großer Fan von Lou Gehrig. Er ist der Maßstab für jeden Spieler der Yankees. Es ist ein besonderer Moment", sagte Rodriguez, der nur wegen seines Einspruchs gegen eine Dopingsperre über 211 Spiele auf dem Platz stehen darf. Mit einer Entscheidung in der Angelegenheit ist frühestens im November zu rechnen.

Der 38-Jährige schlug den 654. Homerun seiner Karriere. Es fehlen nur noch sechs weitere, um mit dem in der "ewigen" Rekordliste viertplatzierten Willie Mays (660) gleichzuziehen.

Gelingt ihm dies, erhält Rodriguez von seinem Klub eine Bonuszahlung in Höhe von 6 Millionen Dollar (etwa 4,5 Millionen Euro). Barry Bonds (762) führt vor Hank Aaron (755) und Babe Ruth (714).

Hier gibt's alle MLB-News

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel