vergrößernverkleinern
© getty

Der 27-malige MLB-Meister New York Yankees steht vor dem Scherbenhaufen einer Saison.

Die Millionentruppe mit einem Spieleretat von 230 Millionen Dollar verpasste nach einer 3:8-Pleite gegen die Tampa Bay Rays endgültig einen Playoff-Platz in der East-Division der American League.

In den letzten 19 Jahren unterlief den Yankees dieses Malheur nur ein einziges Mal (2008).

Schon bevor die Pleite gegen die Rays offiziell war, sank die Stimmung in New York auf den Tiefpunkt.

Durch den gleichzeitigen 7:2-Sieg der Cleveland Indians über die Chicago White Sox war das Schicksal der Yankees vorzeitig besiegelt.

Vier Spiele vor dem Ende der Saison kommen die New Yorker auf eine magere Bilanz von 82 Siegen bei 76 Niederlagen, acht der letzten elf Spiele gingen verloren.

Für Mariano Rivera und Andy Pettitte ist das Verpassen der Playoffs doppelt bitter, denn beide Spieler beenden nach dieser Saison ihre Karriere.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel