vergrößernverkleinern
© getty

Ohne Donald Lutz haben die Cincinnati Reds die dritte Partie in Folge verloren (Die MLB-Saison LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Gegen die Philadelphia Phillies setzte es ein herbe 0:8-Klatsche, die ihrerseits eine Pleiten-Serie von sechs Partien beendeten (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabellen).

Phillies-Pitcher Cole Hamels erwischte einen starken Tag und stand bis zum achten Inning auf dem Mound. Hamels konnte mit Philadelphia alle 13 Spiele seiner Karriere gegen die Reds gewinnen.

[tweet url="//twitter.com/JimmyRollins11"]

Die beste Erinnerung hat Hamels dabei an sein MLB-Debüt 2006, als er im Great American Ball Park fünf Shutout-Innings hinlegte.

"Das ist eine wunderschöne Erinnerung", erklärte sich der Phillies-Pitcher nach der nächsten erfolgreichen Partie in Cincinnati: "Genau für solche Momente arbeitet man. Das sind die Momente, von denen man als Kind träumt."

Jimmy Rollins arbeitete sich mit einem Homerun immer näher an den Phillies-Klub-Rekord für Hits heran. Rollins kommt aktuell auf 2.228 Treffer und liegt damit nur noch sechs erfolgreiche Schläge hinter Hall of Famer Mike Schmidt (2.234) (SERVICE: SPORT1 erklärt Baseball).

Doanld Lutz kam erneut nicht zum Einsatz, konnte aber trotzdem ein paar Fans der Reds glücklich machen.

[tweet url="//twitter.com/braunerhulk"]

Hier gibt es alles zur MLB

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel