Die Philadelphia Phillies haben ihre Offensiv-Power wiedergefunden. Nach nur einem Run aus den ersten 18 Innings der Saison setzte sich der Titelverteidiger gegen Atlanta mit 12:11 durch und feierte den ersten Saisonsieg nach zwei Pleiten zum Auftakt.

In einem überragenden siebten Inning, in dem der Titelverteidiger acht Mal punktete, drehten die Phillies einen 3:9-Rückstand in eine Führung.

Philadelphia profitierte dabei von den Fehlern der Braves-Pitcher, die den Phillies allein durch vier Walks bei "bases loaded" vier Runs ermöglichten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel