Matt Kenseth hat das Nachtrennen auf dem Chicagoland Speedway gewonnen.

Im ersten hart umkämpften Rennen des "Chase for the Sprint Cup" setzte sich der Fahrer vom Rennstall Joe Gibbs Racing gegen seinen Teamkollegen Kyle Busch durch.

Damit liegt er auch an der Spitze des Playoff-Systems, in dem der Titelträger des Sprint Cups ermittelt wird.

Das Rennen wurde überschattet von einem Manipulations-Skandal.

Einige Teams sollen das Rennen in Richmond manipuliert haben. Das Team Michael Waltrip Racing wurde bestraft, indem Fahrer Martin Truex Jr. im Feld des "Chase for the Sprint Cup" durch Ryan Newman ersetzt wurde.

"Ich denke wir haben das Schlimmste hinter uns", sagte Sieger Kenseth nach dem Rennen.

Und weiter: "Hoffentlich können wir den Skandal jetzt hinter uns lassen. Es war eine schwere Woche für die ganze NASCAR."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel