vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki (r.) musste in der zweiten Hälfte teils gegen zwei Verteidiger ankämpfen © getty

Dallas wehrt durch ein furioses Schlussviertel des Deutschen den ersten Matchball Denvers knapp ab - trotz Disziplinlosigkeiten.

Von Michael Spandern

München/Dallas - In einer an Spannung kaum zu überbietenden Partie haben die Dallas Mavericks den ersten Matchball der Denver Nuggets abgewehrt.

Dirk Nowitzki führte die Gastgeber im American Airlines Center mit 44 Punkten und 13 Rebounds zum 119:117 (53:63)-Sieg, mit dem Dallas in der Best-of-Seven-Serie auf 1:3 verkürzte. (STATISTIK: Der Sport1.de-Nowitzki-Watch)

Eine höhere Playoff-Korbausbeute war dem deutschen All-Star nur in Spiel 5 der Halbfinal-Serie gegen die Phoenix Suns im Jahre 2006 geglückt, als er 50 Punkte erzielte sowie im ersten Achtelfinal-Spiel 2003 gegen die Portland Trail Blazers (46 Punkte) gelungen.

In der Nacht auf Donnerstag stehen die Mavericks in Spiel 5 (ab 3 Uhr LIVESCORES) erneut unter Zugzwang - dann aber in Denver.

Dreier-Reigen der Nuggets

Bei den Nuggets ragte Carmelo Anthony mit einem persönlichen Playoff-Rekord von 41 Punkten heraus. Der Olympiasieger, der wie in Spiel 3 wenige Sekunden vor Schluss einen Dreier gegen Antoine Wright versenkte (105:106! Mavericks vor dem Playoff-Aus), holte zudem elf Rebounds.

Die Mavericks brockten sich gleich im ersten Viertel einen Rückstand von 13 Punkten ein: Linas Kleiza versenkte den bereits fünften Nuggets-Dreier zum 34:21. Doch mit einem 19:8-Zwischenspurt kamen die Gastgeber kurz vor Ende der ersten Hälfte auf 53:58 heran.

Dann kostete sie ein Turnover von Jason Kidd, ein Unsportliches und ein Technisches Foul von Jason Terry sowie ein Korb von Carmelo Anthony im Nachsetzen das Momentum: Denver zog mit fünf Punkten in den letzten vier Sekunden wieder davon.

Dampier mit sechs Fouls

Die zweite Hälfte begann Dallas jedoch mit einem 12:3-Zwischenspurt zum 65:66, zu dem Nowitzki sechs Punkte beisteuerte.

Denver zog nochmals auf 82:73 davon, doch 47 Sekunden vor Ende des dritten Viertels glich J.J. Barea, zeitgleich mit Jason Kidd im Spielaufbau tätig, mit einem Sprungwurf zum 58:58 aus.

Doch die Nuggets antworteten mit acht Punkten in Folge, begünstigt durch ein weiteres Technisches Foul - diesmal von Erick Dampier. Der Mavericks-Center schied mehr als elf Minuten mit sechs Fouls aus.

Schlussviertel wird zur Nowitzki-Show

Das Schlussviertel wurde stattdessen zur großen Show von Nowitzki, der 19 Punkte in den letzten zehn Minuten markierte.

Als Dallas viereinhalb Minuten vor Schluss durch einen Dreier von Chauncey Billup - mit 24 Punkten Denvers zweitbester Werfer - mit 106:110 ins Hintertreffen geriet, stemmte er sich mit allem, was er hat, gegen das Aus: Erst glich er mit einem Sprungwurf, dann mit zwei Freiwürfen aus.

65 Sekunden vor Schluss bescherte er - von den privaten Problemen unbeeindruckt (Nowitzki offenbar von Mavericks gewarnt) - den Mavs mit einem Wurf im Zurückfallen die erste Führung in der zweiten Hälfte.

"Wir sind noch nicht fertig"

Nachdem Nowitzki acht Sekunden vor Schluss mit Freiwürfen zum 118:114 die vermeintliche Entscheidung herbeigeführt hatte, antwortete Anthony mit seinem zweiten Dreier der Begegnung.

Doch im Gegenzug versenkte Terry einen Freiwurf (sein zwölfter Punkt), und setzte den zweiten absichtlich an den Ring. Anthony kam zwar noch zum Rebound, doch die Zeit war noch vor seinem Verzweiflungswurf abgelaufen.

"Wir sind noch nicht fertig", sagte Nowitzki unmittelbar nach der Partie. "Wir wollten noch nicht nach Hause gehen."

Technische Fouls en masse

Zeitbester Scorer für Dallas war Josh Howard mit 21 Punkten. Der Forward biss trotz Blessuren an beiden Sprunggelenken auf die Zähne, war aber in der Defense sichtlich gehandicapt.

Die Mavericks hätten sich mit zwei Unsportlichen und zwei Technischen Fouls, das letzte von Brandon Bass kam acht Minuten vor dem Ende bei vier Punkten Rückstand, fast um den Sieg gebracht.

Doch letztlich rächten sich die Disziplinlosigkeiten ebenso wenig wie die 14 Ballverluste, fünf davon gingen auf Erick Dampiers Konto.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel