vergrößernverkleinern
Anthony Carter (l.) muss weichen. Kobe Bryant beging in 41 Minuten vier Fouls © getty

Die Lakers holen den Heimvorteil in den Halbfinals gegen Denver zurück. Bryant knackt die 40-Punkte-Marke, ein Dieb greift zu.

Von Michael Spandern

München - Dank eines unermüdlichen Kobe Bryants haben die Los Angeles Lakers das sofortige Re-Break in den Western Conference Finals geschafft.

Der Vizemeister gewann zwei Tage nach der Heimschlappe gegen die Nuggets in Spiel 2 (Anthony führt Nuggets zum Auswärtssieg) das erste Auswärtsspiel in Denver mit 103:97 (48:52) und führt nun in der Best-of-Seven-Serie mit 2:1.

Kobe Bryant war mit 41 Punkten, sechs Rebounds und fünf Assists der Matchwinner und traf 69 Sekunden vor Schluss einen Dreier zum 96:95 für die Gäste. Der Vorjahres-MVP hat nun neun 40-Punkte-Spiele in den Playoffs in seiner Vita.

Einwurf kommt nicht zum Adressaten

Wie in Spiel 1 (Bryant siegt im Duell der Superstars) trug auch Trevor Ariza zum Erfolg bei: Wieder klaute der Small Forward den Nuggets in der Schlussminute einen Ball.

Als Denver 36 Sekunden vor dem Ende die Chance auf den Ausgleich hatte, schlich er sich vor Carmelo Anthony und riss den Einwurf von Kenyon Martin an sich. Um einen Korbleger Arizas zu verhindern, musste Denvers Topscorer Carmelo Anthony sein sechstes Foul begehen und war dadurch ausgeschieden.

Ariza versenkte die beiden fälligen Freiwürfe zum 99:95 für die Lakers, die auch in Spiel 4 in der Nacht auf Dienstag (ab 3 Uhr LIVESCORES) im Pepsi Center antreten müssen.

Durststrecke im letzten Viertel

"Es war wie ein Deja-vu von Spiel 1", stöhnte Anthony, der zwar auf 21 Punkte kam, aber nur vier seiner 13 Würfe versenkte. Chauncey Billups verbuchte 18 Punkte und sieben Assists, Reservist Chris Andersen 15 Punkte und sieben Rebounds für die Nuggets.(STATISTIK: Der NBA-Playoff-Baum)

Denver, das nach 16 Heimsiegen nacheinander erstmals seit dem 9. März wieder zu Hause verlor, führte über weite Strecken des Spiels, schnitt sich aber mit schlechter Wurfauswahl und drei Technischen Fouls ins eigene Fleisch.

Eine 1:12-Durststrecke in den ersten fünfeinhalb Minuten des Schlussviertels, bei dem die Nuggets alle neun Würfe aus dem Feld verfehlten, brachte die Wende zum 83:81 für die Lakers.

Double-Double für Gasol

Bei den Gästen überzeugten neben Bryant und Ariza (16 Punkte) auch der Spanier Pau Gasol mit einem Double-Double (20 Punkte, elf Rebounds).

"Ich stufe diesen Erfolg als einen der wichtigsten Auswärtssiege, den ich mit den Lakers gefeiert habe, ein", freute sich Bryant. Für seine jungen Mitstreiter sei diese enge Serie eine wertvolle Erfahrung.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel