vergrößernverkleinern
Dennis Rodman war 1990 und 1991 "NBA Defensive Player of the Year" © getty

Der frühere NBA-Star wird von der deutschen Polizei in Gewahrsam genommen, nachdem er in einem Hotel die Zeche geprellt hat.

Trier - Der ehemalige NBA-Star Dennis Rodman hat in einem Hotel in Trier eine Rechnung in Höhe von 3391,77 Euro nicht bezahlt und ist vorübergehend festgenommen worden.

Das bestätigte der Leitende Oberstaatsanwalt Jürgen Brauer. "Inzwischen ist Herr Rodman aber wieder auf freiem Fuß und ist meines Wissens auf dem Weg zurück in die USA", sagte Brauer am Montagnachmittag auf Anfrage.

Nachdem Rodman die Zeche geprellt hatte, war er bei Montabaur (Westerwaldkreis) von einer Polizeistreife gestoppt und vorläufig festgenommen worden.

Rodman bleibt ruhig

Der 48-Jährige habe nach Angaben der Ordnungshüter ruhig reagiert und keinen Widerstand geleistet. Der einstige Basketballprofi hatte am Wochenende an einem Gastpiel der "USA Legends of Basketball" in der Trierer Arena teilgenommen.

Das Hotel hatte nach der Abreise Rodmans Strafanzeige erstattet. Nach Begleichen der Rechnung und der Hinterlegung einer Sicherheitsleistung in "vierstelliger Höhe" (Brauer) sei Rodman inzwischen wieder entlassen worden.

Die Staatsanwaltschaft will das Verfahren gegen Rodman einstellen und die Sicherheitsleistung in eine Geldbuße umwandeln, benötigt dazu aber noch die Zustimmung des Amtsgerichts Trier.

"Bad Boy" auf Bewährung

Im Juni 2008 war Rodman wegen häuslicher Gewalt zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Der "Bad Boy", der mit zahlreichen Eskapaden, Tattoos, gefärbten Haaren und Piercings immer wieder für Schlagzeilen sorgte, hatte seine Karriere nach fünf NBA-Titeln mit den Detroit Pistons und den Chicago Bulls offiziell 2000 beendet (DATENCENTER: Tabelle und Ergebnisse).

2005 und 2006 gab er Kurz-Comebacks für Torpan Pojat in Finnland und die Brighton Bears in der britischen Profiliga BBL.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel