vergrößernverkleinern
Larry Hughes (l.) kam vor der Saison aus Chicago nach New York © getty

New Jersey verliert auch gegen die Knicks und stehet kurz davor, einen Negativrekord zu brechen. Anthony führt die Nuggets zum Sieg.

Von Felix Götz

München - So langsam wird die Negativserie der New Jersey Nets unheimlich.

Beim 91:98 im IZOD Center gegen die New York Knicks kassierte das Team von Trainer Lawrence Frank bereits die 13. Pleite in Folge.(DATENCENTER: Tabelle und Ergebnisse)

Damit fehlen nur noch vier Niederlagen, um den Rekord von 17 Pleiten in Folge zu Beginn einer Saison, den Miami und die L.A. Clippers halten, einzustellen.

"Ich war noch nie in so einer Situation. Jede Niederlage trifft mich sehr hart. Ich kann kaum beschreiben, wie ich mich fühle", sagte der völlig niedergeschlagene Nets-Guard Chris Douglas-Roberts, der mit 24 Punkten Topscorer der Partie war.

Schweres Programm

Betrachtet man das anstehende Programm der Nets, dann scheint der erste Sieg kaum in Sichtweite zu sein.

New Jersey muss nun gegen Denver, Portland, Sacramento und die L.A. Lakers vier Mal in Serie auswärts antreten.

Sollten die Nets alle vier Partien verlieren, dann könnten Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks für die 18. Niederlage in Folge sorgen - der traurige Rekord wäre perfekt.

Frank unter Druck

Nach der Enttäuschung gegen die Knicks, die ihren dritten Saisonsieg feierten und bei denen Danilo Gallinari und Al Harrington mit jeweils 17 Punkten beste Werfer waren, gerät auch Coach Frank immer mehr unter Druck.

Unterstützung erhält der 39-Jährige allerdings von Harris: "Ich denke es wäre für jeden Coach schwierig - vor allem wegen der vielen Verletzungen. Ich denke, dass er bisher einen sehr guten Job gemacht hat."

Bleibt nur abzuwarten, ob das die Verantwortlichen im Verein ähnlich sehen.

Denver Nuggets - Chicago Bulls 112:93

Die Denver Nuggets bleiben zu Hause ungeschlagen.

Gegen die Chicago Bulls feierten die Nuggets einen letztlich ungefährdeten 112:93-Erfolg, obwohl die Bulls nach einem furiosen ersten Viertel mit 13 Punkten in Führung lagen.

Überragender Mann im Team aus Colorado war Carmelo Anthony, der 30 Punkte und elf Rebounds verbuchte.

Smith überzeugt

Zudem zeigte der von der Bank kommende J.R. Smith mit 19 Zählern (12 davon im letzten Durchgang) eine tolle Vorstellung bei den Nuggets.

"Chauncey hat sie zurück ins Spiel gebracht und im letzten Durchgang hat J.R. alles getroffen", sagte Derrick Rose, der mit 28 Punkten bester Werfer auf Seiten der Bulls war.

Chauncey Billups, der 21 Zähler zum Sieg beisteuerte, ergänzte: "Das war ein sehr wichtiger Sieg für uns. Wir müssen weiterhin versuchen, zu Hause so viele Spiele wie möglich zu gewinnen.

,Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel