vergrößernverkleinern
David Lee brachte es gegen die Bobcats in 41 Minuten auf 22 Punkte und 7 Rebounds © getty

New York gleicht durch den Sieg über Charlotte die Saisonserie aus. Ein wichtiger Trumpf im Kampf um die Playoff-Plätze.

Von Rainer Nachtwey

München - Die Charlotte Bobcats haben nach drei Siegen am Stück wieder eine Niederlage hinnehmen müssen. Bei den New York Knicks unterlagen die Bobcats mit 93:97 und kassierten damit die 19. Niederlage der Saison (DATENCENTER: Tabelle und Ergebnisse).

Eine Serie von Dreiern in den letzten zwei Minuten bescherte den Gastgebern den 15. Saisonsieg. Erst brachte Chris Duhon die Knicks mit 87:84 in Front, Danilo Galinari schraubte das Ergebnis bis 44 Sekunden vor Schluss durch zwei verwandelte Distanzwürfe auf 93:86 in die Höhe.

Zwar kamen die Bobcats durch Flip Murrays Korbleger und Dreier 13 Sekunden vor Schluss auf 93:95 heran. Wilson Chandler sicherte den Knicks mit zwei verwandelten Freiwürfen den Sieg.

Verteidigung ist der Erfolgsgarant

Neben der Sicherheit von der Dreierlinie profitierten die Knicks von ihrer guten Defensive.

"Wir haben stark verteidigt. Das hat uns im Spiel gehalten", sagte Center David Lee. "Wir haben wenige einfache Punkte zugelassen und ihre Quote unten gehalten. Uns hat dies einfache Körbe ermöglicht."

Für Charlottes Coach Larry Brown lag hierin der Schlüssel zum Sieg. "Um ehrlich zu sein, mag ich es nicht, auf Dreier zu gehen. Aber sie haben uns mit ihrer Verteidigung dazu herausgefordert. Das wir ihr Plan."

Knicks gleichen Serie aus

Für New York war es der dritte Sieg in Folge. Nach dem schwachen Saisonstart, als die Knicks nur 3 der ersten 14 Spiele gewonnen hatten, sogar der 11. Erfolg aus den letzten 16 Spielen.

Zudem hat der Sieg eine besondere Bedeutung für die Mannschaft von Coach Mike D'Antoni. Durch den Triumph steht es in der Saisonserie der Knicks und Bobcats nun 2:2.

Der direkte Vergleich, der vor dem Duell noch für Charlotte sprach, ist dadurch beim Kampf um die Playoff-Plätze kein Nachteil mehr für die Knicks.

Bobcats bleiben unter ersten Acht

Bei den New Yorkern war Wilson Chandler mit 27 Punkten bester Scorer, bei den Bobcats konnte Stephen Jackson mit 26 Punkten und sieben Rebounds die Niederlage nicht verhindern.

Trotz der Niederlage rangiert Charlotte (15:19) in der Eastern Conference weiter auf dem siebten Platz, New York (15:20) ist jetzt Neunter.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel