vergrößernverkleinern
Stoudemire gelingen in dieser Saison im Schnitt 21 Punkte und 8.5 Rebounds pro Spiel © getty

Dem Suns-Forward gelingt beim Sieg in Denver ein Double-Double. Rondo überragt bei Bostons Sieg, die Clippers verlieren erneut.

Von Olaf Mehlhose

München/Denver - Amare Stoudemire hat Phoenix zu einem 107:97 (60:49)-Sieg bei den Denver Nuggets verholfen. Damit feierten die Suns bereits ihren vierten Erfolg nacheinander.

Der Forward war froh, die Wechselgerüchte, die ihn umgeben, aus dem Kopf bekommen zu haben.

"Es ist auf jeden Fall gut, für kurze Zeit Abstand zu gewinnen", sagte der 27-Jährige, dem 20 Punkte, 17 Rebounds und zwei Blocks gelangen.

In den vergangenen Tagen war Stoudemires Name immer wieder im Zusammenhang mit einem möglichen Wechsel genannt worden. (DATENCENTER: Alle Ergebnisse) .

Stoudemire besitzt Ausstiegsklausel

Grund für die Spekulationen ist eine Ausstiegsklausel, die es dem Forward ermöglicht, den Verein nach der Saison zu verlassen. 199075(DIASHOW: Die Bilder der NBA-Woche).

Um noch einen Transfererlös für ihren besten Punktesammler zu erzielen, müssten die Suns ihn jetzt verkaufen.

"Er ist ein Biest"

Die Nuggets zumindest fanden keinen Weg den 2,08 Meter großen Forward zu stoppen. "Er ist ein Biest", sagte Denvers Guard Joey Graham: "Es ist hart zu verteidigen, wenn sie so einen Spieler in der Zone haben und gleichzeitig gute Schützen von der Drei-Punkte-Linie."

Jason Richardson mit 20 Punkten und Steve Nash (17 Punkte, 10 Assists) konnten bei Phoenix ebenfalls mit starken Leistungen aufwarten.

Bei Denver, das erneut auf Carmelo Anthony verzichten musste, waren Nene und J.R. Smith mit 15 Punkten die Topscorer.

Wenigstens für Chauncey Billups bestand trotz der Niederlage ein Grund zur Freude: Der Point Guard wurde für den verletzten Chris Paul ins All-Star-Aufgebot berufen.

Boston Celtics - Miami Heat 107:102 (53:51)

Die Boston Celtics behaupteten sich in einer umkämpften Partie mit 107:102 gegen die Miami Heat. Dabei musste der Meister von 2008 auf Paul Pierce verzichten, der wegen einer Fußverletzung ausfiel.

Boston lag die meiste Zeit knapp in Führung, aber Dwayne Wade (30 Punkte, 13 Assists) brachte Miami immer wieder ins Spiel zurück.

Pierce-Ersatz gelingt entscheidender Steal

Ein Steal von Pierce-Ersatz Tony Allen sorgte dann für die Vorentscheidung zugunsten der Celtics. Nachdem er von Wade gefoult worden war, netzte der 28-Jährige beide Freiwürfe zum 99:94 ein.

Wade konnte kurz vor Schluss zwar noch mal durch einen Dreier auf 102:105 verkürzen. Aber Ray Allen verwandelte im Anschluss zwei Freiwürfe, die Boston uneinholbar in Führung brachten.

Mit 23 Punkten war Ray Allen Topscorer bei den Celtics, die allerdings in Rajon Rondo (22 Punkte, 6 Rebounds, 14 Assists) ihren besten Akteur hatten. Rondo lieferte bereits sein 22. Double-Double der Saison ab.

Kevin Garnett (14 Punkte, 6 Rebounds, 9 Assists) zeigte im siebten Spiel nach seiner Verletzungspause eine gute Leistung. Boston hat in dieser Saison alle drei Spiele gegen die Heat gewonnen.

Atlanta Hawks - Los Angeles Clippers 103:97 (41:46)

Das Team von Chris Kaman verlor beim viertbesten Team im Osten mit 97:103.

Das Spiel in Atlanta war allerdings lange umkämpft. Nach einem verwandelten Freiwurf von Kaman (17 Punkte, 10 Rebounds, 3 Blocks) hatten die Clippers neun Minuten vor dem Ende noch mit 82:73 geführt.

Atlanta hat den längeren Atem

Doch am Ende erwiesen sich die Hawks als das stärkere Team. Durch zwei Freiwürfe von Jamal Crawford ergatterten sie die Führung (90:88), die sie bis zum Ende nicht mehr abgaben.

Marcus Camby, mit 20 Rebounds und sechs Assists herausragender Spieler bei den Clippers, zeigte sich nach der Niederlage enttäuscht.

"Das ist frustrierend", sagte der drittbeste Rebounder der Liga: "Es fühlt sich an, als hätten wir den Sieg aus der Hand gegeben." Für L.A. war es die sechste Niederlage in den letzten acht Spielen.

Topscorer bei Atlanta war Joe Johnson mit 34, gefolgt von Crawford mit 22 Punkten.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel