vergrößernverkleinern
Tracy McGrady spielte von 2004 bis 2010 für die Houston Rockets © getty

Tracy McGrady ist Teil eines Drei-Team-Trades und wechselt für den Rest der Saison von den Houston Rockets zu den New York Knicks.

Von Rainer Nachtwey

München/New York - Der lang erwartete Deal ist vollzogen: Die New York Knicks haben sich die Dienste von Tracy McGrady gesichert.

Der verletzungsanfällige Starspieler der Houston Rockets, der sich mit dem Klub überworfen hatte, verlässt die Texaner und wird für den Rest der Saison für die Knickerbockers auf Korbjagd gehen.(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

T-Mac ist Teil eines Drei-Team-Trades. Die Knicks erhalten neben McGrady aus Houston Sergio Rodriguez von den Sacramento Kings, die Rockets verstärken sich mit Sacramentos Kevin Martin, Jordan Hill und Jared Jeffries.

Larry Hughes, Carl Landry und Joey Dorsey verstärken die Kings.

Geschützte Draftrechte

Zudem haben die Rockets die Möglichkeit, ihr Erstrundenrecht 2011 mit dem der Knicks zu tauschen. Allerdings nur dann, wenn die Knicks 2011 nicht als erstes wählen dürfen. Das 2012-Draftrecht ist Top-5 geschützt.

Durch die Trades haben die Knicks mit Start der Free-Agent-Phase im Juli 30 Millionen Dollar Platz unter ihrem Salary Cap und können um die Topstars LeBron James, Dwyane Wade und Chris Bosh mitbieten.

Der Trade im Überblick:

Nach New York:Tracy McGrady (Houston)Sergio Rodriguez (Sacramento)

Nach Houston:Kevin Martin (Sacramento)Jordan Hill (New York)Jared Jeffries (New York)

Nach Sacramento:Larry Hughes (New York)Carl Landry (Houston)Joey Dorsey (Houston)

Weitere Trades im Überblick:

Dunking Champion nach Boston

Nach langem Hin und Her ist es nun offiziell: Nate Robinson verlässt die New York Knicks und wird künftig das Trikot der Boston Celtics tragen. Mit dem Slam-Dunk-Sieger vom All-Star Game in Dallas wechselt Marcus Landry zum Meister von 2008. Eddie House, J.R. Giddens und Bill Walke verstärken die Knickerbockers.

Tyrus Thomas nach Charlotte

Die Bobcats haben Tyrus Thomas aus Chicago verpflichtet. Im Gegenzug erhalten die Bulls Flip Murray, Acie Law und ein Erstrundenpick der Bobcats.

Salmons zu den Bucks

In einem weiteren Trade gaben die Bulls John Salmons an die Milwaukee Bucks ab. Für Chicago gehen künftig Hakim Warrick und Joe Alexander auf Korbjagd.

Die Bulls verfolgen damit ihren Sparkurs weiter. Mit Murray, Law, Warrick und Alexander erhält der Klub aus der Windy City vier auslaufende Verträge.

In der Free-Agent-Phase nach der Saison sind die Bulls nun ein heißer Kandidat, um die dicken Fische wie LeBron James, Dwyane Wade oder Chris Bosh mitzubieten.204265(DIASHOW: Die Bilder aus der NBA)

Philadelphia tauscht mit Milwaukee

Auch die Bucks haben mit dem Salmons-Trade ihr Pulver nicht verschossen. Milwaukee gibt Jodie Meeks und Francisco Elson an die Philadelphia 76ers ab, im Gegenzug wechseln Primoz Brezec, Royal Ivey und ein Zweitrunden-Draftrecht nach Wisconsin.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel