vergrößernverkleinern
Die Denver Nuggets um Carmelo Anthony (M.) wollen Platz 2 verteidigen © getty

Endspurt für die Nuggets und Mavericks im Kampf um den Vorteil im möglichen Viertelfinal-Rematch. Manches spricht für die Mavs.

Von Marwan El-Eid

München - Rund vier Wochen vor dem Start der NBA-Playoffs spitzt sich das Rennen um die besten Plätze zu.

Die Dallas Mavericks haben im Westen durch den 113:106-Heimsieg gegen Chicago wieder zu den zweitplatzierten Denver Nuggets aufgeschlossen.

Beide weisen bei noch 14 ausstehenden Spielen 46 Siege und 22 Niederlagen auf - nur die bessere Bilanz in Spielen gegen Konkurrenten aus der eigenen Division spricht für die "Goldstücke". (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabellen)

Doch Dirk Nowitzkis Team dürfte alles daran setzen, noch an Denver vorbeizuziehen, um bei einer möglichen Viertelfinal-Revanche den Heimvorteil auf seiner Seite zu haben - anders als beim 1:4 im Vorjahr. Sport1.de erklärt die Ausgangslage vor dem Endspurt.

Jazz noch in Schlagdistanz

Angesichts des Abstands zu den Oklahoma City Thunder, die fünf Siege weniger aufweisen, scheinen sowohl die Mavs als auch die Nuggets den Heimvorteil für die erste Runde bereits in der Tasche zu haben.

Der Rückstand zum West-Spitzenreiter Los Angeles Lakers (50-18), der sich nach drei Niederlagen in Folge gefangen hat, ist allerdings auch beträchtlich. Eher müssen sich die beiden Teams nach hinten zu den Utah Jazz (44-24) umsehen.

Bleiben Denver und Dallas auf den Plätzen zwei und drei, treffen sie in der zweiten Playoff-Runde aufeinander, sofern sie sich im Achtelfinale durchsetzen. In einem entscheidenden Spiel 7 hätte die Nummer 2 der Setzliste das Heimrecht.

Ausgelaugt nach Dallas

Und schaut man sich das Restprogramm an, könnten die Texaner durchaus noch am Team aus Colorado vorbeiziehen.

Beide Mannschaften haben noch jeweils sieben Heim -und sieben Auswärtsspiele. Während aber Nowitzki und Co. noch gegen sieben Teams spielen, die aktuell auf Playoff-Kurs liegen, müssen die Nuggets um Carmelo Anthony noch gegen zehn Top-Mannschaften ran.

So spielen sie außer gegen die Jazz noch gegen alle West-Teams, die auf einem Playoff-Platz liegen - darunter auch in Dallas am 29.März zum Abschluss eines Fünf-Spiele-Auswärts-Trips.

Ausgeglichene Bilanz untereinander

Zwei direkte Duelle gab es schon im Laufe der Saison - beide in Denver. Am 27. Dezember gewann Dallas mit 104:96. Mitte Februar revanchierten sich die Nuggets mit 127:91.

Wie wichtig aber der Heimvorteil ist, zeigt auch ein Blick auf die Statistik.

Von 34 Heimspielen verließen Anthony und Co. bislang 29 Mal den Platz als Sieger - der drittbeste Wert der Liga nach den Cleveland Cavaliers und den Lakers. Auswärts hingegen gewannen sie nur jedes zweite Spiel (17-17).

Dünne Luft in der Mile-High-City

Die Mavericks haben zu Hause 24 Siege und zehn Niederlagen auf dem Konto. In der Ferne triumphierten die Texaner 22 Mal in 36 Partien.

Beim Viertelfinal-Aus im Vorjahr eroberten die Mavs ihren einzigen Sieg im heimischen American Airlines Center. In der Mile-High-City - Denver liegt 1609 m über dem Meeresspiegel - gingen sie dreimal leer aus. Vielen fällt das Akklimatisieren in der ungewohnten Höhenlage schwer.

In der ersten Runde der Playoffs trifft der Tabellenzweite auf den Siebten und der Dritte auf den Sechsten.

Noch kein Sieg gegen Portland

Noch ist nicht zu prognostizieren, welche Teams diese Positionen einnehmen werden. Mögliche Gegner der Mavericks sind Oklahoma City Thunders (41-25), Phoenix Suns (41-26), San Antonio Spurs (40-26) und Portland Trail Blazers (41-28).

Sowohl gegen Phoenix als auch gegen San Antonio hat Dallas eine positive Bilanz (2 Siege - 1 Niederlage). Ob die 2:1-Bilanz auch gegenüber Oklahoma positiv bleibt, entscheidet sich in der letzten Begegnung dieser beiden Teams in Dallas.

Gegen die Trail Blazers kassierten die Mavericks bislang zwei Niederlagen. Nowitzkis Team hat allerdings in den zwei ausstehenden Partien in Portland noch die Chance auszugleichen.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel