vergrößernverkleinern
Dwight Howard wurde 2004 als Nummer eins von den Magic gedraftet © getty

Orlando gewinnt gegen ZSKA Moskau mit deutlichem Vorsprung. Ein Spieler hinterlässt einen bleibenden Eindruck beim Euroleague-Meister.

Von Jessica Pulter

München - "Wenn man Dwight Howard gesehen hat, dann hat man eine Ahnung davon, wie Godzilla aussieht", lautete das Urteil von Ettore Messina am Freitagabend über den NBA-All-Star.

Kein Wunder, denn der Trainer von ZSKA Moskau hatte gerade mit dem amtierenden Euroleague-Meister das Testspiel bei den Orlando Magic mit 66:94 verloren und dabei die ganze Klasse des Centers zu spüren bekommen.

Howard steuerte 28 Punkte, 10 Rebounds und 5 Steals zum Erfolg des NBA-Teams bei.

"Keine Chance, ihn zu stoppen"

Die Russen bekamen den 22-Jährigen nie unter Kontrolle, 10 seiner 12 Würfe aus dem Feld fanden ihr Ziel.

Dazu noch die eindrucksvolle Abwehrarbeit am Brett und beim Eins-gegen-Eins.

"Dwight hat den Unterschied ausgemacht", sagte auch Magic-Coach Stan Van Gundy.

"Ich glaube, so jemanden wie ihn gibt es in der Euroleague gar nicht. Moskau hatte überhaupt keine Chance, ihn zu stoppen und er ihnen immer wieder eins verpasst."

Starker Auftakt

Die Magic führten bereits nach dem ersten Viertel mit 37:19 und ließen es danach ruhiger angehen.

Im zweiten Durchgang erzielten die Gastgeber nur 15 Punkte, blieben damit aber immer noch fünf Zähler über den Moskauern.

In der zweiten Halbzeit fuhr Orlando den Sieg dann sicher nach Hause.

Klein wie ein Rehkitz

"Wir sind eigentlich ein physisch starkes Team. In Europa übertrumpfen wir unsere Gegner aufgrund unserer Größe, unserem Körperbau und unserer Schnelligkeit", suchte Moskaus Trainer Messina eine Erklärung.

"Doch hier in den Staaten sehen wir wie Bambi aus. Das war ein sehr, sehr großes Problem."

Die weiteren Ergebnisse aus der Preseason der NBA:

Indiana Pacers - Chicago Bulls 102:95Philadelphia 76ers - New York Knicks 104:110Washington Wizards - Detroit Pistons 62:73Boston Celtics - Cleveland Cavaliers 96:94Portland Trail Blazers - Atlanta Hawks 102:80Memphis Grizzlies - Charlotte Bobcats 92:79Milwaukee Bucks - Dallas Mavericks 79:105San Antonio Spurs - New Orleans Hornets 84:89Denver Nuggets - Minnesota Timberwolves 118:95Sacramento Kings - Oklahoma City Thunder 94:85

Wer holt sich in dieser Saison den NBA-Titel? Hier geht's zum Forum...

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel