vergrößernverkleinern
David West (l.) wurde 2003 von den Hornets an Position 18 gedraftet © getty

Im Interview mit Sport1.de spricht Hornets-Forward David West über die NBA Europe Live Tour in Berlin, Nowitzki und die Tuba.

Aus Berlin berichtet Rainer Nachtwey

Berlin - Das Medieninteresse ist groß. Etliche Kameras positionieren sich um Chris Paul, der am Rand des Basketballfeldes steht.

Hinter ihm steht David West, rund zwei Köpfe größer und wirft einen Ball nach dem anderen ins Netz. Er lacht und scherzt mit seinen Teamkollegen und lässt die Würfe aussehen, als wären Sie das einfachste der Welt.

Nach der lockeren Übungseinheit für die Medienvertreter, nimmt sich der Power Forward für ein Interview mit Sport1.de Zeit. Er redet über Dirk Nowitzki, die NBA Europe Live Tour, wegen der er sich derzeit in Berlin aufhält, und seine Tuba-Künste.

Sport1.de: Mister West, stimmt es, dass Sie Tuba spielen?

West: Nein, nicht mehr. Ich habe gespielt, als ich noch sehr klein war. Jetzt spiele ich Schlagzeug. Aber lassen Sie uns über Deutschland und diese tolle Halle hier sprechen.

Sport.de: Sind sie das erste Mal in Deutschland?

West: Ja, das erste Mal. Ein bisschen kalt hier.

Sport1.de: Waren Sie zuvor schon einmal in Europa?

West: Ich war einmal in Spanien. Da war es wärmer.

Sport1.de: Wie sind ihre ersten Eindrücke von Deutschland?

West: Sehr schön, mir gefällt es hier sehr gut. Die Arena hier ist toll. Die Leute sind sehr freundlich. Und vor allem das Essen ist gut - zumindest, was ich bisher gegessen habe. Und das ist wichtig.

Sport1.de: Was bedeutet für Sie persönlich die Europe Live Tour und das Spiel in Berlin?

West: Das ist eine große Sache. Die NBA versucht unseren Basketball in verschiedenen Ländern zu präsentieren. Und wir bekommen die Möglichkeit verschiedene Länder kennenzulernen.

Sport1.de: Stört diese Reise nicht die Vorbereitung durch die Zeitumstellung?

West: Nein, das ist ja noch weit genug hin. Es sind noch zwei Wochen bis zum Saisonstart. Und für uns ist das toll, etwas von den Ländern zu sehen.

Sport1.de: Mit welchen Erwartungen gehen Sie in die anstehende Saison?

West: Wir wollen das, was wir letzte Saison erreicht haben, übertreffen. Wir wollen für etwas mehr Lärm sorgen. Dafür müssen wir jetzt in der Vorbereitung den Grundstein legen, wir müssen hart arbeiten und konzentriert bleiben.

Sport1.de: In Deutschland haben Sie letzte Saison mit den Hornets für viel Lärm gesorgt: Sie haben die Dallas Mavericks und Dirk Nowitzki aus den Playoffs geworfen.

West: Ja, das denk ich mir.

Sport1.de: Was halten Sie von Dirk Nowitzki?

West: Er gehört zu den besten Spielern der NBA. Er ist so vielseitig. Er ist ein hervorragender Schütze. Er hat unsere Position des Power Forwards ein wenig verändert. Er zieht viel zum Korb, zieht dann aber auch nach Außen. Er ist unglaublich schwer zu verteidigen. Er spielt nicht unbedingt so, wie wir es gewöhnt sind.

Sport1.de: Sie spielen mit Chris Paul zusammen in einem Team.

Tyson Chandler kommt hinzu:

Chandler: Und er spielt mit Tyson Chandler! Das macht ihn noch besser!

Sport1.de: Er hat mal gesagt, dass er mit keinem anderen Power Forward so gerne spielt, wie mit Ihnen, weil Sie so mannschaftsdienlich spielen. Was macht ihr Zusammenspiel aus?

West: Er ist zweifelsohne einer der besten Point Guards in der Liga. Er macht einfach mehr, als nur zu punkten. Er setzt uns hervorragend in Szene und macht uns dadurch besser.

Sport1.de: Glauben Sie, dass er dieses Jahr die MVP-Auszeichnung erhält?

West: Vielleicht. Wenn er wieder so gut spielt wie letztes Jahr, ja. Aber das muss er erst einmal wiederholen.

Wer holt sich in dieser Saison den NBA-Titel? Hier geht's zum Forum...

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel