vergrößernverkleinern
LaMarcus Aldridge (r.) spielt seit 2006 für die Portland Trail Blazers © getty

Die Trail Blazers gleichen die Serie gegen die Phoenix Suns zum 2:2 aus und haben noch einen Trumpf im Ärmel.

Von Ingo Weber

München - Die Portland Trail Blazers haben in den Playoffs der Western Conference gegen die Phoenix Suns den 2:2-Ausgleich hergestellt. (SERVICE: Der Playoff-Baum)

Die Trail Blazers gewannen im heimischen Rose Garden mit 96:87 (54:50) und dürfen weiter vom Einzug in die zweite Runde träumen. (DATENCENTER: Erste Playoff-Runde)

LaMarcus Aldridge hatte mit einem Double-Double (31 Punkte, elf Rebounds) entscheidenden Anteil am Sieg.

Für die kommenden Aufgaben kann Portland auch wieder auf Brandon Roy bauen.

Roy feiert Comeback

Der Shooting Guard gab nach seiner Meniskus-Verletzung mit zehn Punkten ein beachtliches Comeback.

Vor dem Spiel hatte er sich bei Nate McMillan fit gemeldet und der Coach der Trail Blazers setzte den Shooting Guard zumindest auf die Bank. 226444(DIASHOW: Erste Playoff-Runde)

"Es war eine schwere Entscheidung. Aber der Arzt sagte, Brandon kann spielen", begründete McMillan seine Entscheidung.

Roy zahlte das Vertrauen zurück und brachte Portland mit seinen ersten Punkten vier Minuten vor dem Ende das ersten Viertels mit 20:19 in Führung.

26 Punkte für Stoudemire

Auch Suns-Aufbauspieler Steve Nash sah im Mitwirken Roys einen Vorteil für die Trail Blazers: "Seine Anwesenheit gab jedem im Team einen kleinen Schub nach vorne."

Nash war mit 15 Punkten zusammen mit Jason Richardson der zweitbeste Punktesammler der Suns.

Nur Amare Stoudemire war mit 26 Punkten erfolgreicher. "Wir haben heute die richtige Einstellung vermissen lassen und die große Chance vergeben, auf 3:1 davon zu ziehen. Nun stehen wir unter Druck, Spiel fünf gewinnen zu müssen", kritisierte Stoudemire.

Orlando Magic - Charlotte Bobcats 90:86 (41:46)

Die Orlando Magic haben im Duell mit den Charlotte Bobcats ihren Siegeszug fortgesetzt und Spiel drei mit 90:86 (41:46) für sich entschieden.

Dwight Howard spielte nur 24 Minuten und hatte bereits früh im zweiten Viertel fünf Fouls auf seinem Konto.

Aufgrund von Foulproblemen spielte der All-Star in der K.o.-Runde nur 83 von möglichen 144 Minuten. Trotzdem kam er in Spiel drei auf 13 Punkte und acht Rebounds.

"Es läuft noch nicht nach meinen Vorstellungen. Wichtig ist, dass wir trotzdem gewinnen", sagte Howard.

Nelson wirft Magic zum Sieg

Jameer Nelson war mit 32 Punkten der Garant des Erfolges. Auch Rashard Lewis (14 Punkte) und Vince Carter (10) punkteten für die Magic zweistellig.

Bei den Bobcats war Stephen Jackson mit 19 Zählern der erfolgreichste Akteur.

Der Shooting Guard traf aber nur sechs seiner 18 Versuche und vergab einen wichtigen Drei-Punkt-Wurf in der Schlussminute.

Orlando kurz vor dem Sweep

Neben Jackson wusste Gerald Wallace zu gefallen. Der Forward kam auf 13 Punkte und acht Rebounds.

"Wir sind nicht gut genug, um mit zwei starken Spielern ein Match zu gewinnen", räumte Bocats-Coach Larry Brown ein.

Mit einem Sieg in Charlotte in der Nach auf Dienstag (ab 2 Uhr LIVESCORES) kann Orlando schon die zweite Runde buchen.

Atlanta Hawks - Milwaukee Bucks 89:107 (40:52)

Die Milwaukee Bucks haben das erste Lebenszeichen von sich gegeben und in der Serie gegen die Atlanta Hawks durch einen 107:89 (52:40)-Erfolg auf 1:2 verkürzt.

John Salmons führte die Bucks mit 22 Punkten zum Sieg.

Jerry Stackhouse mit 16 Punkten und Kurt Thomas mit 13 Rebounds waren ebenfalls wichtige Stützen.

"Wir haben ein gutes Spiel gemacht und einen wichtigen Sieg eingefahren", sagte Salmons nach dem Spiel.

Hawks verpatzen erstes Viertel

Für die Hawks traf Guard Joe Johnson mit 25 Punkten am besten.

Während der Rest der Starting Five enttäuschte, machte Bankspieler Zaza Pachulia mit 16 Punkten auf sich aufmerksam.

Bereits nach dem ersten Viertel lag Atlanta mit 17 Punkten im Rückstand. "Mit unserer Leistung zu Beginn der Partie, kann man kein Spiel gewinnen", klagte Johnson.

Spiel vier findet in der Nacht auf Dienstag (ab 2.30 Uhr LIVESCORES) erneut in Milwaukee statt

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel