vergrößernverkleinern
2009 wurde LeBron James zum MVP der Regular Season gekührt © getty

Der Playoff-Topscorer bringt Cleveland gegen die Chicago Bulls mit einer beeindruckenden Vorstellung 3:1 in Führung.

Von Ingo Weber

München - Die Cleveland Cavaliers sind wieder auf Kurs und haben in den Playoffs der Eastern Conference die Serie gegen die Chicago Bulls auf 3:1 ausgebaut.

Nach der Niederlage in Spiel drei wurden die Cavs ihrer Favoritenrolle diesmal gerecht und gewannen in Chicago deutlich mit 121:89 (62:52). (SERVICE: Der Playoff-Baum)

LeBron James führte den Titel-Favoriten mit einem Triple-Double (37 Punkte, 12 Rebounds, 11 Assists) zum Sieg.

Für den All-Star war es das fünfte Playoff-Triple-Double seiner Karriere.

"Ich war in der Vergangenheit stark und werde es in der Zukunft sein. Aber wir sind in der Gegenwart und ich fühle mich sehr gut", gab sich "King" James nach der Partie gewohnt selbstbewusst.

75 Punkte in zwei Vierteln

Neben dem aktuellen K.o.-Runden-Topscorer wusste bei den Cavs Antawn Jamison mit 24 Punkten und 7 Rebounds zu überzeugen. 226444(DIASHOW: Erste Playoff-Runde)

38 Punkte im zweiten, 37 im dritten Viertel und eine Trefferquote von 53 Prozent sorgten für den klaren Sieg gegen überforderte "Bullen".

Derrick Rose und Joakim Noah waren mit 21 Punkten die besten Werfer der Bulls.

"Wir haben gut angefangen und sind irgendwann eingebrochen. Aber wir sind ein junges Team und müssen aus diesen Erfahrungen lernen", beurteilte Noah.

Mit einem Heimsieg in der Nacht auf Mittwoch (ab 2 Uhr LIVESCORES) können die Cavaliers den Einzug ins Conference Halbfinale perfekt machen.

Boston Celtics - Miami Heat 92:101 (43:49)

Die Miami Heat haben Spiel vier gegen die Boston Celtics gewonnen und durch den 101:92 (49:43)-Heimerfolg in der Best-of-Seven-Serie auf 1:3 verkürzt. (DATENCENTER: Erste Playoff-Runde)

Angeführt von einem überragenden Dwyane Wade wendeten die Heat das Erstrunden-Aus vorerst ab.

Der Shooting Guard erzielte 46 Punkte, 30 davon in der zweiten Hälfte. Beide Zahlen bedeuten Klub-Rekord.

16 von 24 aus dem Feld

Der Topscorer der Heat traf 16 seiner 24 Versuche aus dem Feld, fünf von sieben Würfen von der Dreierdistanz. Im letzten Viertel markierte er 19 Zähler, die Celtics insgesamt nur 15.

"Phänomenal", befand Bostons Coach Doc Rivers, "unglaublich", sein Gegenüber Erik Spoelstra.

Aus dem Schatten Wades trat zumindest Quentin Richardson mit 20 Punkten und 7 Rebounds heraus.

Double-Double für Garnett

Die Celtics mussten durch die Niederlage den ersten Sweep seit 1986 verschieben und haben im Heimspiel in der Nacht auf Mittwoch (ab 1 Uhr LIVESCORES) die nächste Chance auf den Einzug in die zweite Runde.

Beim Titelträger von 2008 ragte Rajon Rondo mit 23 Punkten und 9 Assists heraus. Kevin Garnett steuerte einen Double-Double (18 Punkte, 12 Rebounds) bei.

"Die Niederlage ist kein Beinbruch. In Spiel fünf müssen wir den Deckel drauf setzen", meinte Rondo.

Denver Nuggets - Utah Jazz 106:117 (45:54)

Für das vierte 3:1 des Tages sorgen die Utah Jazz, die in den Playoffs der Western Conference den Heimspielvorteil gegen die Denver Nuggets verteidigt haben.

In Salt Lake City gewannen die Jazz mit 117:106 (54:45) und bauten den Vorsprung in der Serie auf 3:1 aus.

Carlos Boozer hatte mit einem Double-Double (31 Punkte, 13 Rebounds) entscheidenden Anteil am Sieg. Deron Williams kam auf 24 Punkte und 13 Assists.

"Wir sind in einer sehr guten Position, die Serie für uns zu entscheiden", sagte Williams.

Anthony fordert Unterstützung

Die Jazz gingen mit einem komfortablen Vorsprung von 18 Punkten ins Schlussviertel. Carmelo Anthony sorgte mit zwölf Zählern dafür, dass die Nuggets noch einmal auf 107:113 heran kamen.

Der All-Star kam insgesamt auf 39 Punkte und elf Rebounds und war bester Werfer seines Teams.

Auch Center Nene konnte seiner Statistik ein Double-Double (10 Punkte, 11 Rebounds) hinzufügen.

Trotzdem fühlte sich Anthony nach dem Spiel alleingelassen: "Ich will nicht mit dem Finger auf jemanden zeigen, aber nur als Gemeinschaft kommen wir ans Ziel. Am Ende der Partie hätte ich mehr Hilfe gebraucht."

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel