vergrößernverkleinern
Kevin Durant bekam im Mai 2008 den Rookie of the Year Award © getty

Oklahoma City Thunder bezwingt die hoch gelobten Houston Rockets. Ein angeschlagener 20-Jähriger führt den Endspurt an.

Von Michael Spandern

München - Spektakuläre Premiere für die Oklahoma City Thunder: Beim ersten Spiel in ihrem heimischen Staat besiegten sie den Titelaspiranten Houston Rockets 110:104 (47:53).

Auswärts hatten die Thunder alle drei bisherigen Vorbereitungsspiele verloren.

In Tulsa führte Kevin Durant den Endspurt des aus Seattle umgesiedelte Teams an: Der 20-Jährige erzielte 20 seiner 26 Punkte in den letzten acht Minuten - und ließ sich auch von einem verstauchten Sprunggelenk nicht stoppen.

Hartgesotten vor dem Eisbad

Als er Russell Westbrooks Fehlversuch nachsetzte und Oklahoma City rund eine Minute vor Schluss mit 103:102 nach vorn brachte, zog er sich die Blessur zu.

Doch anschließend versenkte der letztjährige Nummer-2-Pick einen Sprungwurf und blockte einen Wurf von D.J. Strawberry, der die erneute Wende hätte bedeuten können.

Das war so ein Schmerz am Ende eines Spiels, bei dem du die Zähne zusammenbeißen musst", sagte Durant, bevor er seinen Fuß in Eiswasser tauchte.

Yao Ming kurz und effektiv

Einwechselspieler Nick Collison sprang dem Small Forward mit 21 Punkten zur Seite, Desmond Mason mit 16, Chris Wilcox steuerte 13 Punkte und 14 Rebounds bei.

Bei den Rockets, die im vierten Preseason-Spiel erstmals unterlagen, blühten die Ersatz-Guards Aaron Brooks mit 20 und Strawberry mit 16 Punkten auf.

Nur im ersten und dritten Viertel eingesetzt, verbuchte Center Yao Ming 15 Punkte, 16 Rebounds und drei Blocked Shots.

Der finale Dunk

Einen krachenden Schlusspunkt setzte in Atlanta Acie Law. Der 1,89 m kleine Guard schaffte den entscheidenden Dunking zum 88:87 (39:46)-Erfolg der Hawks gegen die Charlotte Bobcats.

Law, wie Durant im Vorjahr noch Rookie, ersetzte den verletzten Mike Bibby als Spielmacher in der Startfünf und erzielte zwölf Punkte. Übertroffen wurde er allerdings von Joe Johnson mit 17 und Josh Smith mit 16 Punkten.

Topscorer der Partie war Bobcat Jason Richardson (19 Punkte). Charlotte ist auch nach dem dritten Vorbereitungsspiel sieglos.

Im dritten Spiel des Montagabends behielten die Memphis Grizzlies mit 103:95 (51:53) die Oberhand über die Indiana Pacers. Sieggaranten waren die Rookies O.J. Majo mit 26 Punkten und Marc Gasol mit einem Double-Double (14 Punkte, 10 Rebounds).

Wer holt sich in dieser Saison den NBA-Titel? Hier geht's zum Forum...

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel