vergrößernverkleinern
Kevin Durant (r.) wurde 2010 als jüngster Spieler Topscorer der NBA © getty

Der Deutsche fällt bei der Wahl der All-NBA-Teams in die zweite Fünf zurück. Zwei Stars werden einstimmig wieder hinein gewählt.

Von Ingo Weber

München - Dirk Nowitzki hat nach dem Scheitern in der ersten Playoff-Runde auch die Wahl in die erste Fünf der NBA verpasst. (SERVICE: Der Playoff-Baum)

Der Superstar der Dallas Mavericks erhielt bei der Abstimmung zum All-NBA-Team unter 122 Sportjournalisten eine Woche nach dem bitteren Aus gegen die San Antonio Spurs 356 von 610 möglichen Punkten und landete damit im so genannten Second Team.

"Auf einer Ebene mit vielen talentierten Spielern zu stehen, bedeutet viel für mich", zeigte sich der Deutsche trotzdem zufrieden.

Zum zehnten Mal in Top 15

Für den neunmaligen All-Star ist es die zehnte Saison in Folge, in der sein Name in einem der drei All-NBA-Teams auftaucht.

Im Vergleich zur vorigen Spielzeit sanken seine Punkte- und Reboundwerte, nur bei den Assists legte er etwas zu.

Damals hatte Nowitzki zum vierten Mal den Sprung unter die besten Fünf geschafft.

Durant feiert Premiere

Vergleicht man das First Team aus dem vergangenen Jahr mit dem der aktuellen Spielzeit, ist Nowitzkis Degradierung die einzige Veränderung.

Kevin Durant von den Oklahoma City Thunder verdrängt den Deutschen und nimmt mit 579 möglichen Punkten den Platz von "Big D" ein.

Durant verdiente sich die Auszeichnung als jüngster Topscorer der NBA-Hauptrunde und ist zum ersten Mal unter den Top 5 zu finden.

"Durantula" hatte in der Regular Season 30,1 Punkte im Schnitt erzielt und die Thunder zu 27 Siegen mehr als in der Vorsaison geführt.

"Es ist eine Ehre für mich. Aber ich werde weiter an mir arbeiten, um noch besser zu werden", meinte Durant bescheiden.

James und Howard einstimmig

Das First Team wird auch in diesem Jahr angeführt von MVP LeBron James (Cleveland Cavaliers) und Center Dwight Howard (Orlando Magic). Beide wurden einstimmig in die erste Garde gewählt.

Komplettiert wird die Auswahl von den Guards Kobe Bryant (Los Angeles Lakers/604) sowie Dwayne Wade (Miami Heat/520).

James steht zum dritten Mal in Folge unter den besten Fünf und beendete die Hauptrunde mit 29,7 Punkten, 8,6 Assists und 7,3 Rebounds im Schnitt.

Bryant zum Achten

Howard ist der erste Spieler der NBA, der Rebound- und Blockstatistik in zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten anführte. 232005(DIASHOW: Zweite Playoff-Runde)

Für Bryant ist es die fünfte Nominierung für das First Team in Serie und die insgesamt achte seiner Karriere.

Auch Wade ist nach einer Saison mit 26,5 Punkten im Schnitt zum zweiten Mal nacheinander im Elitekreis zu finden.

Suns zweimal vertreten

Im Second Team stehen mit Steve Nash und Amare Stoudemire gleich zwei Spieler der Phoenix Suns. Für beide ist es der Lohn für eine starke Saison. Kein anderes Team hat zwei Akteure in den Top 10.

Im vergangenen Jahr fanden Nash und "STAT" in keinem der drei All-NBA-Teams Berücksichtigung.

Die Teams im Überblick:

First Team: LeBron James (Cleveland Cavaliers), Kevin Durant (Oklahoma City Thunder), Dwight Howard (Orlando Magic), Kobe Bryant (L.A. Lakers), Dwyane Wade (Miami Heat).

Second Team: Carmelo Anthony (Denver Nuggets), Dirk Nowitzki (Dallas Mavericks), Amare Stoudemire, Steve Nash (beide Phoenix Suns), Deron Williams (Utah Jazz).

Third Team: Joe Johnson (Atlanta Hawks), Brandon Roy (Portland Trail Blazers), Tim Duncan (San Antonio Spurs), Pau Gasol (L.A. Lakers), Andrew Bogut (Milwaukee Bucks).

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel