vergrößernverkleinern
Gloria James (r.) wird ein Verhältnis mit Delonte West nachgesagt © getty

Gerüchteweise wird Mama James ein Verhältnis mit Cavaliers-Teamkollege Delonte West unterstellt. Ein Ex-Spieler bestätigt dies.

Von Ingo Weber

München - Für LeBron James läuft es aktuell nicht nur sportlich alles andere als rund.

In Internet-Blogs kursieren wilde Gerüchte rund um "King James": Seine Mutter Gloria James soll eine Affäre mit Cavs-Teamkollege Delonte West haben.

Mit Cleveland ist der Saison-MVP schon in der zweiten Runde der Playoffs gegen Boston ausgeschieden, und möglicherweise ist Gloria James nicht ganz unschuldig daran.

"King James" soll vor dem vierten Spiel gegen die Celtics herausgefunden haben, dass seine 42-jährige Mutter mit West schläft. In der Folge gingen die Partien vier bis sechs für die Cavs glatt verloren (DATENCENTER: Dritte Playoff-Runde).

"Niemand wird diesen Blödsinn glauben"

Der All-Star blieb in allen drei Spielen hinter seinem Punktedurchschnitt zurück und wirkte teilweise abwesend.

James' Anwalt Frederick Nance verwies die Gerüchte zunächst ins Reich der Märchen: "Die Behauptungen sind grundsätzlich falsch und diffamierend. Niemand wird diesen Blödsinn glauben."

Die Berichte über die angebliche Affäre halten sich aber hartnäckig.

Und der ehemaliger Spieler und jetzige Hall of Famer Calvin Murphy brachte nach Treffen mit verschiedenen, nicht näher genannten Personen aus der NBA, auf den Tisch, was LeBron sicher nicht gerne hören will.

West hat einen Nachahmer

"Alles was erzählt wird ist wahr und ich habe Quellen, die das beweisen können. Der einzige der sehr lange nicht davon wusste, war LeBron selbst", sagte Murphy.

Der frühere Spieler der Houston Rockets, der selber schon mal wegen sexueller Belästigung seiner Töchter angeklagt war, geht sogar noch weiter: "West ist nicht der einzige Name der genannt wird. Es soll noch einen weiteren Spieler geben, der in der Sache drin hängt."

Harter Tobak für einen Spieler wie James, der zwar immer wieder durch sein großes Selbstbewusstsein, aber nie durch Querelen oder Skandale aufgefallen war.

Macht LeBron eine Spielpause?

Murphy sagte in einem Interview mit "ESPN", dass "The Chosen One" so aus der Bahn geworfen wurde, dass er sogar über eine kleine Auszeit in der nächsten Saison nachdenkt.

Und das in einer ganz entscheidenden Phase für den Small Forward. James wollte nach dem Playoff-Aus seine Zukunft planen, als Free Agent ist auch ein Klub-Wechsel nicht ausgeschlossen. (Top-Free-Agents sprechen sich ab)

Ob James den Kopf nun für solche Entscheidungen frei hat, ist alles andere als klar.

Gloria macht Pierce an

Schon 2008 war Gloria unrühmlich in Erscheinung getreten, als sie nach einem Foul von Paul Pierce an ihren Sohn auf das Parkett stürmte und Pierce beschimpfte. "Ich konnte es einfach nicht mehr ertragen", begründete sie.

Doch LeBron war der Auftritt seiner Mutter so peinlich, dass er sie voller Wut verbal anging: "Mama, setz Dich hin, halt Dich zurück, es ist okay, so ist harter Sport." Pierce und Kevin Garnett hielten James zurück.

Verlierer "King James"

"Ich habe mich entschuldigt. Ich habe Dinge gesagt, die man seiner Mutter nicht an den Kopf wirft", gab sich James nach dem Spiel reumütig.

Wie es aktuell um das Verhältnis der beiden bestellt ist, ist nicht geklärt. Die nächsten Wochen werden sicher noch mehr Licht ins Dunkel bringen.

Doch eins steht fest: Es wird nicht angenehm für LeBron, der sich unfreiwillig in den Schlagzeilen wiederfindet.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel