vergrößernverkleinern
MATTHIAS GINTER (ab 90.): Kommt für seinen verletzten Dortmunder Teamkollegen noch zu einem Kurzeinsatz. Ohne Bewertung
Allen Iverson erzielte in 14 Jahren NBA einen Schnitt von 26,7 Punkten © getty

Point Guard Allen Iverson will es offenbar doch noch einmal wissen. "A.I." bereite ein weiteres Comeback vor, so sein Manager.

Von Marc Ellerich

München - Allen Iverson bereitet offenbar sein NBA-Comeback vor.

Der Point Guard wolle in der kommenden Saison wieder spielen, sagte sein Manager Gary Moore über den Profi der Philadelphia 76ers, der im März eine unbestimmte Auszeit genommen hatte.

"Allen trainiert und bereitet sich auf seine Rückkehr vor", sagte Moore gegenüber "ESPN.com": "Er wird das unbedingt versuchen und in der kommenden Saison wieder spielen."

"Er kann das"

Sein früheres Team weiß von den Plänen des früheren MVP bisher offenbar noch nichts. Er wisse nicht, was "seine Pläne für die Zukunft sind", berichtete Sixers-Präsident Ed Stefanski in dieser Woche gegenüber "NBA.com". (246607DIASHOW: Die NBA-Wechselbörse)

Wo Iverson nach einem Comeback spielen könnte, ist nach Aussage seines Managers völlig offen, von den Sixers war jedenfalls nicht die Rede. Die Ansprüche sind dennoch hoch. "Allen möchte einem Team helfen, den Titel zu holen", erklärte Moore: "Er kann das."

Noch im März dieses Jahres hat es nach einem endgültigen Karriereende des 35-Jährigen ausgesehen, der im vergangenen November eine erste Auszeit aufgrund einer Erkrankung seiner vierjährigen Tochter beendet und zu den 76ers zurückgekehrt war.

Kritik von Kollegen

Inzwischen hat der Guard offenbar umgedacht, zumal es seiner Tochter nach Aussage des Managers "sehr gut" gehen soll. 245000 (DIASHOW: Die Bilder der NBA-Finals)

Ob Iversons Plan, der in seinen besten Tagen vier Mal bester Werfer der NBA war und in vierzehn Jahren in der Liga einen Punktedurchschnitt von 26,7 Zählern erreicht hatte, aufgeht, darf durchaus bezweifelt werden.

Schon nach seinem ersten Comeback hatte "The Answer" seine frühere Klasse in Philadelphia nur noch temporär aufblitzen lassen und war von Mitspielern kritisiert worden.

"Früher hast du ihm den Ball gegeben und ihn sein Ding machen lassen", urteilte Mitspieler Samuel Dalembert über Iverson: "Heute musst du ihn einbauen."

Iverson schweigt

Daran dürfte sich auch bei einem dritten Anlauf nicht viel ändern. Denn wurde nicht nur von seinen privaten Problemen - nach dem Aus in Philadelphia hatte sich seine Frau von ihm scheiden lassen - sondern auch von Verletzungssorgen gepeinigt.

Zuletzt hatte ihn eine Arthrose im Knie bei den 76ers stark beeinträchtigt.

Iverson selbst hat nach seinem Ausscheiden in Philadelphia geschwiegen - auch zu den Rückkehrplänen war von ihm bisher nichts zu vernehmen.

Lediglich auf Twitter berichtete er, der nie den NBA-Titel gewinnen konnte, dass er seine Probleme überwinden wolle.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel