vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki (l.) unterschrieb im Sommer einen neuen Vierjahresvertrag in Dallas © getty

Cleveland gewinnt auch ohne Superstar LeBron James in Dallas. Dort freut man sich aber vor allem über die Rückkehr des Head-Coachs.

München/Dallas - Ihren Coach haben die Dallas Mavericks am Montagabend wieder begrüßen können, so richtig in Schwung kommt das Team von Dirk Nowitzki in der Preseason aber noch nicht.

Beim 79:85 gegen die Cleveland Cavaliers kassierten die Mavericks im vierten Preseason-Spiel bereits die dritte Niederlage.

Nowitzki, der etwas mehr als 25 minuten auf dem Parkett stand, war mit 13 Punkten bester Werfer seines Teams.

Bei den Gästen waren Daniel Gibson (15 Punkte) und Manny Harris (14) die erfolgreichsten Korbjäger.

Carlisle setzt 14 Spieler ein

Beide Coaches nutzten die Partie, um kräftig durchzuprobieren.

Mavs-Trainer Rick Carlisle, der nach seinem Schwächeanfall vom Freitag an die Seitenlinie zurückkehrte, setzte insgesamt 14 Spieler ein. Cavs-Coach Byron Scott gab 14 Akteuren Spielzeit.

Besonders Cleveland ist nach dem Abgang von Superstar LeBron James zu den Miami Heat noch auf der Suche nach einer neuen Aufstellung.

Vor allem im Schlussviertel gab Carlisle den Ersatzspielern eine Chance. Inn den letzten Spielabschnitt waren die Teams mit einem Spielstand von 62:62 gegangen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel