vergrößernverkleinern
LeBron James spielte sieben Jahre lang für die Cleveland Cavaliers © getty

Nach Dwyane Wade muss auch LeBron James ein Preseason-Spiel in Miami abbrechen, gibt aber Entwarnung. Wade macht Fortschritte.

Von Matthias Becker

München/Miami - Drei Superstars tragen neuerdings das Trikot der Miami Heat.

Der Blick von Trainer und Fans gilt dieser Tage aber vor allem deren Oberschenkelmuskeln. Zumindest denen von LeBron James und Dwyane Wade.

Nachdem Wade sich vergangene Woche bereits nach drei Minuten des ersten Preseason-Spiels eine Zerrung zogezogen hatte, hat es nun auch James erwischt.

Unter lautem Stöhnen der Fans humpelte der MVP der vergangenen beiden Saisons am Dienstagabend im Test gegen den russischen Top-Klub ZSKA Moskau vier Minuten vor Ende des dritten Viertels vom Parkett und griff sich an die Rückseite des Oberschenkels.

Leidensgenosse Wade eilte ihm in die Kabine hinterher, Trainer Erik Spoelstra fasste seine Gefühlslage zusammen:

"Das ist für einen Trainer kein schöner Anblick."

James gibt Entwarnung

Die Entwarnung folgte aber kurz nach James' Abgang in die Kabine. Krämpfe hätten ihn lahmgelegt, ließ der 25 Jahre alte Forward ausrichten. Die befürchtete Muskelverletzung ist also offenbar ausgeblieben.

Und das Spiel gegen die Russen gewannen die Kollegen auch ohne Wade und James souverän mit 96:85. Bis zu seinem vorzeitigen Abgang hatte James 22 Punkte erzielt.

"Ich fühle mich gut und könnte im nächsten Spiel wieder auflaufen", sagte James, der in der Nacht auf Donnerstag aber wie geplant im Test gegen die New Orleans Hornets nicht auflaufen wird.

Wade macht Fortschritte

Dort wird auch Wade weiterhin fehlen. Vom Finals-MVP von 2006 gibt es aber trotzdem gute Neuigkeiten. "Dwyane macht Fortschritte, er ist quasi schmerzfrei", berichtete Spoelstra bei "ESPN", trat aber gleichzeitig auf die Bremse:

"Wir werden nichts überstürzen, bei Oberschenkelverletzungen muss man vorsichtig sein."

Erst in der kommenden Woche soll Wade wieder ins Training einsteigen.

Hoffen auf Preseason-Rückkehr

Da der Saisonstart der Heat bei Vize-Meister Boston Celtics schon am 26. Oktober ansteht, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Wade in keinem der noch ausstehenden vier Preaseason-Auftritte der Heat auflaufen kann.

Für die neuen Kollegen im Triumvirat, Chris Bosh und LeBron James eine alles andere als rosige Aussicht, schließlich braucht das Trio Zeit, um sich einzuspielen.

"Wir wollen auf jeden Fall, dass er noch in der Preaseason zurückkommt", sagte James "ESPN".

Der Blick in Miami wird sich also noch eine Weile auf Oberschenkelmuskeln richten.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel