vergrößernverkleinern
Allen Iverson (r.) wurde 2001 zum MVP in der NBA gewählt © getty

Mega-Deal in der NBA! Der ehemalige MVP geht zurück in die Eastern Conference. Dafür muss Detroit zwei starke Spieler abgeben.

Detroit - Allen Iverson wechselt in einem spektakulären Tauschgeschäft innerhalb der NBA von den Denver Nuggets zu den Detroit Pistons.

Das bestätigten beide Klubs am Montag.

Für den 33 Jahre alten Point Guard Iverson, der 2001 MVP der NBA war, treten Chauncey Billups, Antonio McDyess und Cheikh Samb den Weg von Detroit nach Denver an.

McDyess gegen den Wechsel

"Wir freuen uns, Allen Iverson bei den Pistons begrüßen zu dürfen", sagte Detroits Präsident Joe Dumars, der seinen drei Ex-Spielern Billups, McDyess und Samb gleichzieitig "für alles, was während ihrer Zeit in Detroit geleistet haben" dankte.

Allerdings soll McDyess den Wechsel nach Denver nicht positiv gegenüber stehen. Aus dem Umfeld des Spielers wurden Stimmen laut, wonach der Forward nicht für die Nuggets auflaufen werde. Es besteht die Möglichkeit, dass McDyess sich aus seinem Vertrag herauskauft.

Traum vom Titel

Iverson, 2004 in Athen Olympiadritter mit dem US-Dream-Team, war zur Saison 2005/06 von den Philadelphia 76ers nach Denver gekommen, wo ihm allerdings auch der Traum von der Meisterschaft verwehrt blieb. Den versucht er sich nun in Detroit zu erfüllen.

Die Pistons wurden zuletzt 2004 NBA-Champions, erreichten 2005 das Finale und scheiterten anschließend dreimal in Folge in den Endspielen der Eastern Conference.

Viermal war Iverson bislang erfolgreichster Schütze in der besten Liga der Welt, sein Karriereschnitt in regulären Saisonspielen beträgt 27,7 Punkte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel