vergrößernverkleinern
Center Yao Ming kam 2002 aus Shanghai zu den Houston Rockets © getty

Nach der Diagnose Stressfraktur droht dem chinesischen Center der Houston Rockets das Ende seiner Laufbahn als Spieler.

München - Dem chinesischen Basketballstar Yao Ming droht nach einer weiteren Verletzung an seinem linken "Problemfuß" das Karriereende.

Beim siebenmaligen All-Star, der den Houston Rockets bereits die komplette vergangene Saison gefehlt hatte, wurde eine Stressfraktur im Knöchel festgestellt. Die niederschmetternde Diagnose brachte eine Kernspintomographie zu Tage.

"Ich habe hart gearbeitet, um wieder aus des Spielfeld zurückkehren zu können. Die heutige Nachricht ist sehr enttäuschend", sagte Yao Ming.

Einsatz auf 24 Minuten pro Spiel begrenzt

Prognosen zu seiner Zukunft wollte der 30-Jährige nicht abgeben: "Ich muss erst einmal mit meinen Ärzten sprechen und abklären, welche Möglichkeiten für mich bestehen."

Yao Ming plagt sich seit langem mit Verletzungsproblemen. Wegen seiner anhaltenden Schwierigkeiten wurde die Einsatzzeit des chinesischen Nationalhelden vor der aktuellen Saison auf maximal 24 Minuten pro Spiel begrenzt. 325326(DIASHOW: Die Bilder der 8. NBA-Woche)

In den vergangenen Jahren war Yao Ming hauptsächlich wegen Fußverletzungen für längere Zeit ausgefallen. 2008/09 absolvierte der Center 77 von 82 Begegnungen, in den drei vorherigen Spielzeiten war der Chinese jeweils nicht über 60 Spiele hinausgekommen. (DATENCENTER: Alle Ergebnisse)

Yao Ming hatte seinen Vertrag bei den Rockets Ende Juni verlängert und wird in dieser Saison mit umgerechnet rund 14,5 Millionen Euro entlohnt. Er war 2002 von den Shanghai Sharks nach Houston gewechselt.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel